Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Gefährliche E-Mails
Nachrichten Medien & TV Gefährliche E-Mails
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 11.02.2009
Quelle: ddp
Anzeige

Amors digitale Pfeile bringen mitunter nicht nur gefühlsgeladene Zeilen in den E-Mail-Posteingang, sondern schlimmstenfalls auch Fieslinge, die den PC mit Malware infizieren und sogar physikalisch beschädigen können.

BitDefender warnt die User explizit davor, scheinbar unverdächtige Mails von unbekannten Absendern mit Valentinstag-typischen Floskeln in den Betreffzeilen zu öffnen. Die Virenschreiber sind dafür bekannt, dass sie besonders an Fest- und Feiertagen wie Weihnachten, Silvester oder zum Valentinstag große Spam-Kampagnen durchführen. Im Februar 2008 infizierte der berüchtigte „Storm Worm“ Millionen PCs, indem er ein Geschenk am Valentinstag versprach. Der in der Mail angegebene Link sollte zu einem Download einer Grußkarte führen. Anstatt der Karte lud sich der Nutzer jedoch den „Storm Worm“ herunter, der anschließend grußlos alle persönlichen Nutzerdaten stahl.

Um sich in diesem Jahr vor ähnlichen Übergriffen zu schützen, sollten User keine Mails öffnen, deren Betreffzeilen Werbung für Potenzverstärker, billigen Schmuck und gefälschte Designertaschen oder -uhren etc. enthalten. Die Nachrichten können Anhänge oder Links zu weiteren Seiten enthalten, die einen Computer mit Schädlingen infizieren.

Eine besondere Warnung spricht BitDefender vor der Mail mit dem Titel „I Love Being in Love With You“ aus: Sie enthält einen Link, der bei Bestätigung den entsprechenden Computer zu einem Zombie des Bot-Netzes „Waledac“ werden lässt. Das Netz operiert in ähnlicher Weise wie „Storm Worm“, indem es sich über vermeintliche Grußkarten „fortpflanzt“.

Weitere gefälschte Valentinstagsgrüße enthalten unerwünschte Nachrichten von Online-Apotheken, Websites für Erwachsene und Online-Casinos etc. „Der Valentinstag ist eine willkommene Gelegenheit für Malware-Autoren, unbedarfte User auszutricksen und sie zum Öffnen der Anhänge von Mails mit romantischen Betreffzeilen zu bewegen“, erklärt Vlad Valceanu, Leiter der Anti-Spam-Forschung bei BitDefender. „User sollten demnach an solchen Tagen besonders zurückhaltend mit Klicks jeglicher URLs umgehen.“