Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Es wird privat: Bill-Gates-Doku bald auf Netflix zu sehen
Nachrichten Medien & TV Es wird privat: Bill-Gates-Doku bald auf Netflix zu sehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:56 24.02.2019
Microsoft-Gründer Bill Gates mit seiner Frau Melinda Quelle: Elaine Thompson/AP
Los Angeles

Dreharbeiten unter strenger Geheimhaltung: Wie die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf Produktionskreise in Los Angeles berichtet, soll Microsoft-Gründer Bill Gates (63) bereits seit einigen Wochen von einem Netflix-Team begleitet werden.

Gedreht wurde für eine Doku auf dem Streamingportal bisher in den USA, Afrika und zuletzt in Indien und Malaysia. „Gates zieht auch in seinem Alter ein enormes Arbeitspensum durch“, berichtet ein beteiligter Netflix-Mitarbeiter.

Unter anderem zeige die Dokumentation, wie der Milliardär das Geld seiner Stiftung für wohltätige Zwecke einsetzt. Darüber hinaus wird es privater: „Die Doku stellt auch kritische Fragen, die Bill Gates beantwortet“, sagte ein Mitarbeiter der „Bild am Sonntag“.

Im Sommer soll die Doku zunächst in den USA zu sehen sein. Für Deutschland steht dagegen noch kein Starttermin fest.

Von RND/aw

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Microsoft wagt einen weiteren Schritt in die „Augmented Reality“: Auf dem World Mobile Congress in Barcelona stellte das Unternehmen seine neue Datenbrille Hololens 2 vor und setzte dabei auf einen neuen Partner.

24.02.2019

Tom Buhrow findet es richtig, sich mit dem Thema Framing zu beschäftigen. Doch von übergreifenden Vorschriften, die nur noch bestimmte Wörter erlauben, hält der WDR-Intendant nicht viel.

24.02.2019

Mit 5G sind viele Hoffnungen verknüpft. Das Highspeed-Internet soll Deutschlands Wirtschaft auf Kurs halten. Nun berät der Beirat der Netzagentur über die Vergaberegeln. Fragen und Antworten rund um 5G.

24.02.2019