Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV "Der Alte" ist wieder da
Nachrichten Medien & TV "Der Alte" ist wieder da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 01.04.2009
Filmszene: Walter Kreye als der "Alte" (rechts)
Filmszene: Walter Kreye als der "Alte" (rechts) Quelle: obs
Anzeige

Mainz. Zum Auftakt muss eine Versicherungsangestellte ihr „Doppelleben“ als Prostituierte mit dem Leben bezahlen.

Als Herzog und seine Kollegen an den Tatort in der Münchner Innenstadt gerufen werden, liegt die Ehefrau und Versicherungsangestellte Katrin Schwab (Maria Simon) erschlagen inmitten des verwüsteten Appartements. Sie nutzte die kleine Wohnung gemeinsam mit Nele Häusler (Jasmin Gerat), um ihrer Arbeit als Prostituierte nachzugehen.

Ihr Ehemann Andreas (Bernd Michael Lade) streitet vehement ab, etwas über die Nebentätigkeit seiner Frau gewusst zu haben. Die Kommissare ermitteln, dass die Frauen ihre Kunden von einem Begleitservice abgeworben hatten. Dessen Besitzer gibt zu, auf Nele und Katrin wütend gewesen zu sein. Doch offenbar hatte Katrin ihre Liebesakte mit den reichen und einflussreichen Kunden gefilmt, um diese zu erpressen.

Der ehemalige „Tatort“-Kommissar Bernd Michael Lade spielt in der Auftaktfolge an der Seite seiner Ehefrau Maria Simon. Das Paar hat zwei Kinder und spielt zusammen in der Punk-Band Ret Marut. Beide spielen Gitarre, Lade singt. Im vergangenen Jahr erschien das erste Album „Sommer der Anarchie“.

Walter Kreye ist seit 2008 „Der Alte“ und hat bisher in 13 Fällen ermittelt. Zuvor hatte in dieser Rolle seit April 1977 Siegfried Lowitz als Hauptkommissar Erwin Köster 100 Mal den Täter gejagt, bevor ab 28. Februar 1986 Rolf Schimpf als Leo Kress die Rolle übernahm und die Münchner Mordkommission II bis zum 21. Dezember 2007 und in 223 Fällen leitete. ddp