Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Comedian Michael Kessler über den schwierigsten Job der Welt
Nachrichten Medien & TV Comedian Michael Kessler über den schwierigsten Job der Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 10.06.2009
Im Museum grillen: Comedian Michael Kessler.
Im Museum grillen: Comedian Michael Kessler. Quelle: SAT1
Anzeige

VON VERENA KOLL

Es tut mir wirklich leid, aber ich muss ehrlich sein.
Bitte.

Ich bin selten so ratlos gewesen, wie ich ein Interview anfangen soll wie diesmal.

Oh. Warum?

Ich schätze Ihre Arbeit sehr. Ich lache gern über Sie in der 'Schillerstraße' oder bei ,Switch'. Aber jetzt habe ich einen Zusammenschnitt Ihrer neuen Show gesehen, 'Kesslers Knigge'. Und in den 25 Minuten habe ich leider nicht ein einziges Mal gelacht.

Schade. Was hat Ihnen denn nicht daran gefallen?

Zum Beispiel wie Sie da zu Situationen wie 'Ihre Frau macht Schluss mit Ihnen' oder 'Ihr erster Arbeitstag' immer zehn Gründe erfinden, wie man sich gerade nicht verhalten soll. Das fand ich oft gequält, fast schon dröge.

Interessant, genau das soll nämlich nicht dröge sein. Gängige Comedy im deutschen Fernsehen funktioniert ja so, dass ein Sketch etwa drei, vier Minuten dauert und sich zu einer vorhersehbaren Pointe quält, über die man hoffentlich lacht. Das finde ich dröge. 'Kesslers Knigge' ist neu in Form und Inhalt. Wir zeigen nur noch Pointen im Sekundentakt, etwa 100 pro 25-Minuten-Folge.

Vielleicht hätten mich die Pointen mehr angesprochen, wenn ich sie als realitätsnäher empfunden hätte. Dass jemand verkleidet als Handy zum ersten Date geht, halte ich aber für unwahrscheinlich.

Aber die Leute rennen doch auf jeder Einkaufsstraße rum - als Handys und Frösche und so.

Als Studentenjobs. So was habe ich auch mal gemacht. Aber in dem Kostüm wäre ich nie zu einem Date gegangen.

Aber nur die üblichen Alltagsfettnäpfchen zu zeigen, wäre zu langweilig gewesen. Der Zuschauer will nicht nur den Alltag sehen, den erlebt er ja dauernd selbst. Und wenn der Typ im Handykostüm seiner Freundin im Restaurant gegenüber sitzt und die beiden miteinander reden, das ist einfach ein urkomisches Bild.

Vielleicht habe ich es ja einfach nicht verstanden.

Na ja, zu verstehen gibt es da aber ja wirklich nicht viel dran.

Stimmt auch. Sie haben halt einen schwierigen Job.

Den schwersten, den es gibt. Menschen zum Weinen zu bringen, ist einfach. Aber sie zum Lachen zu bringen, das ist wirklich große Kunst.

Viel Erfolg weiter damit.

Vielen Dank!

Sat.1: Kesslers Knigge. 19. Juni: 22.15 Uhr.