Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Christian Rach geht wieder auf Sendung
Nachrichten Medien & TV Christian Rach geht wieder auf Sendung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 11.09.2009
Rach, der Restauranttester ist wieder für RTL unterwegs.
Rach, der Restauranttester ist wieder für RTL unterwegs. Quelle: RTL
Anzeige

Köln. Ob katastrophale Zustände in der Küche, schlecht zubereitete Speisen, unansehnliches Mobiliar oder die Einstellung der Besitzer - Sternekoch Christian Rach legt bei jedem der Besuche seine ganze Erfahrung in die Waagschale mit dem Ziel, das Lokal vor der Pleite zu bewahren. In der vierten Staffel ist Rach unter anderem mit gastronomischen Härtefällen in Berlin, Erftstadt und Recklinghausen konfrontiert.

Die erste Folge führt Rach aber erst einmal ins Ausland: Juri Anastasi betreibt im spanischen Playa de la Mata ein italienisches Restaurant. Der gelernte Friseur aus Wiesbaden ist unfreiwillig zum Gastronomen geworden, als sein Vater plötzlich krank wurde. Im Sommer kann sich Anastasi nicht beklagen: Dann sorgen die Touristen nämlich für durchaus zufriedenstellende Umsätze. Im Winter hingegen bleibt sein Lokal überwiegend leer.

Bei seinem Besuch nimmt sich Rach als erstes die Speisekarte vor - und ist überrascht ob dem gar nicht italienischen Angebot: Schnitzel, Brathähnchen und Zwiebelsuppe. Er macht Vorschläge und denkt sich Alternativen aus, bei denen sich Anastasi aber leider wenig aufgeschlossen zeigt.

„Rach, der Restauranttester“ startete im September 2005 und hat sich seitdem zu einem Quotengaranten bei RTL entwickelt. Die dritte Staffel sahen durchschnittlich 5,71 Millionen Zuschauer. Von den neuen Folgen laufen ab 14. September erst einmal fünf, die übrigen werden ab Januar 2010 gezeigt.

„Der Zuschauer honoriert einfach, dass wir klar, ehrlich und sauber mit den Problemfällen umgehen, dass eine notwendige Härte drin ist, die immer direkt, zielgerichtet, aber nie verletzend ist“, erklärt sich Rach den Erfolg der Sendung. In kulinarischen Extremfällen greift er übrigens zu folgendem Mittel: „Wenn das Essen tatsächlich schlecht ist, werden Sie sehen, dass ich mir einen Schnaps bestelle“, sagte Rach der Programmzeitschrift „TV Movie“. „Viele würden dann gern sehen, dass ich ’kotz, würg, spuck’ sage. Aber das ist stillos!“, betonte er. ddp