Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV Boris Becker startet eigenen Online-Videokanal
Nachrichten Medien & TV Boris Becker startet eigenen Online-Videokanal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 07.05.2009
Bald im Internet: Boris Becker und Lilly Kerssenberg
Bald im Internet: Boris Becker und Lilly Kerssenberg Quelle: ddp
Anzeige

Ab Donnerstagnachmittag (16.00 Uhr) sollte nach Informationen der „Bild“-Zeitung der Online-Videokanal „Boris-Becker.TV“ an den Start gehen. Der dreifache Wimbledon-Sieger und seine Verlobte Lilly Kerssenberg würden von einem Kamerateam bei ihren Reisen „rund um den Globus“ begleitet, berichtete die Zeitung. Auch die Vorbereitungen zur Hochzeit des Paares am 12. Juni in St. Moritz sollten dort zu sehen sein. Eine Sprecherin der zuständigen Produktionsfirma By Lauterbach bestätigte den Bericht auf ddp-Anfrage.

Zu seinen Motiven sagte Becker der Zeitung: „Ob ich will oder nicht, ich bin eine öffentliche Person.“ Es werde ohnehin permanent über sein Privatleben berichtet. „Wer ich aber wirklich bin, wie wichtig mir meine Familie ist, wie stark ich mich karitativ engagiere, dass ich ein Geschäftsmann bin, der vielen Menschen attraktive Jobs bietet - all das kann ich durch Boris-Becker.TV jetzt so darstellen, wie es wirklich ist“, betonte er.

Der 41-Jährige wollte die neue Internetseite am Nachmittag in Unterföhring bei München persönlich auf einer Pressekonferenz vorstellen. Das Projekt sei langfristig angelegt, betonte die Sprecherin der Produktionsfirma. Vor allem die Vorstellung seiner Charity-Aktivitäten liege Becker am Herzen. Noch offen sei, ob möglicherweise auch Live-Bilder seiner Hochzeit mit Kerssenberg gezeigt würden. Die Nutzung von „Boris-Becker.TV“ ist den Angaben zufolge kostenlos. Wer sich auf der Seite registriere, erhalte zusätzliche Vorteile, sagte die Sprecherin, ohne weitere Details zu nennen.

Auf der Internetseite soll laut „Bild“ auch ein „privates Tagebuch“ von Becker veröffentlicht werden. Seine Verlobte Lilly, ein niederländisches Model, habe zudem eine eigene Kamera bekommen und präsentiere so ihre persönliche Sicht auf den Mann an ihrer Seite.

Die TV-Rechte an seiner Hochzeit hat Becker bereits an RTL verkauft. Der Kölner Privatsender widmet dem zweiten Ja-Wort des einstigen Tennisprofis zwei jeweils einstündige Spezialausgaben der Sendung „Exclusiv“ am 7. und 14. Juni.

Becker und Kerssenberg folgen mit ihren Doku-Formaten dem Beispiel anderer bekannter Paare, die der Öffentlichkeit bereits Einblick in ihr Privatleben gewährt haben. So ließen sich unter anderen die Sängerin Sarah Connor und ihr Noch-Ehemann Marc Terenzi sowie Moderatorin Gülcan Karahanci und der Bäckerei-Erbe Sebastian Kamps bei den Vorbereitungen zu ihren Hochzeiten begleiten. Ex-Bro’Sis-Sänger Giovanni Zarrella und Moderatorin Jana Ina erwarteten vor laufenden Kameras die Geburt ihres Sohnes und auch Stefan und Claudia Effenberg ließen ihren gemeinsamen Alltag filmen.

Für seine neue Internetseite hat Becker mit seinem Geschäftspartner Peter Lauterbach die Firma Die Bewegtbild Agentur gegründet. Ein früherer geschäftlicher Versuch von Becker in der Welt des Internets war 2001 mit dem Portal Sportgate gescheitert, das bereits nach wenigen Monaten pleite ging. Es folgte ein jahrelanger Rechtsstreit. Im Prozess um eine Millionen-Forderung des Insolvenzverwalters wurde Becker 2007 vom Oberlandesgericht München zur Zahlung von rund 110 000 Euro verurteilt. ddp