Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Medien & TV 13,55 Millionen schauen DFB-Pokalfinale
Nachrichten Medien & TV 13,55 Millionen schauen DFB-Pokalfinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 13.05.2012
Mehr als 13 Millionen Menschen haben das DFB-Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und Bayern München gesehen.
Mehr als 13 Millionen Menschen haben das DFB-Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und Bayern München gesehen. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

In der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen waren es sogar 45,1 Prozent (5,07 Millionen). Auch „Das aktuelle Sportstudio“ im Anschluss profitierte und wurde ab etwa 22.35 Uhr noch von 5,82 Millionen Menschen gesehen (25,9 Prozent).

Die anderen Programme zur besten Sendezeit ab 20.15 Uhr hatten das Nachsehen: Am besten schnitt noch die ARD ab: 3,32 Millionen (11,0 Prozent) sahen den Krimi „Kennedys Hirn“ mit Iris Berben. Dahinter lag ProSieben mit der Science-Fiction-Komödie „Men in Black II“ (1,78 Millionen/5,7 Prozent), gefolgt von Sat.1 mit dem Fantasyfilm „Der goldene Kompass“ (1,73 Millionen/5,5 Prozent). RTL erreichte mit der TV-Komödie „Undercover Love“ und den Schauspielern Anja Kling und Henning Baum lediglich 1,57 Millionen Zuschauer (5,0 Prozent). Alle anderen Sender landeten noch weiter abgeschlagen.

RTL II verlor - im Vergleich zur Nacht davor - mit der amerikanischen Zombie-Serie „The Walking Dead“: Nur noch 800.000 und 850.000 Menschen (4,0 und 7,1 Prozent) wollten ab 23 Uhr die zweite Doppelfolge sehen. In der Nacht zuvor waren es noch etwa 300.000 Zuschauer mehr gewesen. Der Privatsender strahlte die sechs Folgen der ersten Staffel in drei Doppelfolgen an einem Wochenende aus.

In der Gesamtwertung nach Marktanteilen liegt der Vorjahressieger RTL im Jahr 2012 bisher mit 13,2 Prozent vor dem ZDF (12,3 Prozent), der ARD (11,9 Prozent) und Sat.1 (10,0 Prozent). ProSieben (6,0 Prozent) steht vor Vox (5,6 Prozent), dann kommen Kabel eins (4,0 Prozent), RTL II (3,8 Prozent) und Super RTL (2,2 Prozent).

In der für die Privatsender wichtigen werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen führt RTL deutlich mit 17,5 Prozent vor ProSieben (11,7 Prozent) und Sat.1 (10,4 Prozent). Dahinter folgt Vox mit 7,5 Prozent vor der ARD (6,3 Prozent), RTL II (6,1 Prozent), ZDF (6,0 Prozent) und Kabel eins (je 5,9 Prozent). 

dpa

Medien & TV Castingmüde TV-Nation - Miniquote für „DSDS Kids“
12.05.2012
12.05.2012