Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur „Ziemlich beste Freunde“ toppt letzten Potter-Film
Nachrichten Kultur „Ziemlich beste Freunde“ toppt letzten Potter-Film
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 13.03.2012
Foto: Ihre gute Laune ist ansteckend: Omar Sy als Driss und François Cluzet als Philippe.
Ihre gute Laune ist ansteckend: Omar Sy als Driss und François Cluzet als Philippe. Quelle: Senator
Anzeige
Baden-Baden

Insgesamt wurden damit rund 6,5 Millionen Karten verkauft. Die Sozialkomödie überflügelt nun sogar „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“, den mit 6,44 Millionen Zuschauern beliebtesten Kinofilm 2011.

Rund 221.000 Tickets wurden nach vorläufigen Angaben am Startwochenende für „John Carter – Zwischen zwei Welten“ gelöst. Der Disney-Streifen steigt damit auf Rang zwei der deutschen Kinocharts ein. Statt im US-Bürgerkrieg landet Soldat John Carter plötzlich auf dem Wüstenplaneten Mars. Dort hat der Krieger übermenschliche Kräfte und gerät zwischen die Fronten der verfeindeten Marsvölker.

„Die vierte Macht“ bekommt Moritz Bleibtreu zu spüren. Als Klatschreporter Paul Jensen wird er in Moskau erst Zeuge eines Mordes und dann Terrorverdächtiger. Wie er aus dieser misslichen Lage wieder herauskommt, erfuhren zwischen Donnerstag und Sonntag rund 46.000 Zuschauer. Der Politthriller von Dennis Gansel startet auf Position neun.

Den Sprung in die Top Ten verpassen hingegen „Barbara“ und „Haywire“. Das Drama über Ärztin Barbara (Nina Hoss), die sich während ihrer DDR-Fluchtvorbereitungen zwischen zwei Männern entscheiden muss, sahen 40.000 Menschen. Für Steven Soderberghs Actionthriller mit Ewan McGregor, Antonio Banderas und Michael Douglas interessierten sich 37.000 Filmfreunde.

dpa

Mehr zum Thema

Der deutsch-irische Schauspieler Michael Fassbender findet Privilegien und Luxus in Hollywood gefährlich. „Irgendwann will man diese Privilegien, die Popularität und Bewunderung nicht mehr missen. Dann ist man in Gefahr“, sagte der Schauspieler in einem Interview.

10.03.2012
Kultur Filmkritik zu „Haywire“ - Soderbergh zeigt mörderische Frauenaction

Frauen sind im Actionkino üblicherweise nichts als schmückendes Beiwerk. Anders bei Regisseur Steven Soderbergh. Er präsentiert Kampfsportikone Gina Carano im Agentenabenteuer „Haywire“ als Frau mit fauststarken Argumenten.

08.03.2012

Die französische Komödie „Ziemlich beste Freunde“ hält sich hartnäckig an der Spitze der deutschen Kinocharts. Wie die Marktforscher von media control am Montag mitteilten, wurden am Wochenende weitere 341.000 Karten verkauft, sodass der Film die Marke von sechs Millionen Besuchern übersprungen hat.

05.03.2012