Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur "Und wenn wir alle zusammenziehen?": Die Alten-WG
Nachrichten Kultur "Und wenn wir alle zusammenziehen?": Die Alten-WG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 06.04.2012
1035959-20120406110800.tif
Seniorenliebe: Pierre Richard und Jane Fonda. Quelle: Pandora
Anzeige
Hannover

Albert (Pierre Richard) lässt immer öfter sein Gedächtnis im Stich. Seine Frau Jeanne (Jane Fonda) verschweigt Albert den beunruhigenden ärztlichen Befund. Ihr Freund Claude (Claude Rich) hatte einen Herzanfall. Als Albert auch noch angefahren wird, beschließenAnnie (Géraldine Chaplin) und Jeanne, die Freunde in ihrem geräumigen Haus aufzunehmen.

Mit seiner warmherzigen Komödie „Und wenn wir alle zusammenziehen?“ feiert Stéphane Robelindie Alten-WG als Alternative zum Seniorenheim. Die Stärke des Films ist sein hochkarätiges Ensemble von Géraldine Chaplin über Jane Fonda bis zum wunderbaren Pierre Richard. Robelins Erzählweise überzeugt vor allen in den Zwischentönen, den kurzen Blickwechseln und den Gesten langjähriger Vertrautheit.

Allerdings hätte dieser Film auch ganz anders heißen können, zum Beispiel „Und wenn wir alle zusammen sterben?“. Doch Robelin dreht das Ernsthafte und Traurige lieber ins Komische. Den unschönen Seiten des Alterns geht er aus dem Weg, um niemanden zu verschrecken. Und so kommen die Zuschauer gut gelaunt aus diesem Film.

Bewertung: 3/5