Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Noch Tickets für das Opern-Open-Air am Maschpark
Nachrichten Kultur Noch Tickets für das Opern-Open-Air am Maschpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 03.07.2019
Vorfreude: Die Bühne steht bereits. Bis zum Wochenende werden die Sitztribünen aufgestellt (unten). Quelle: Queren
Hannover

Die Bühne steht und ist frei für Liebe und Leid von Santuzza, Nedda und den Bajazzo. Bis zum Wochenende werden noch die Sitztribünen aufgebaut – dann steht Hannovers diesjährige Maschpark-Arena für das große Opern-Open-Air mit der „Cavalleria rusticana“ und dem „Bajazzo“.

Zwei Vorstellungen sind in diesem Jahr angesetzt – am 11. und 13. Juli, für die es noch wenige Restkarten gibt. Die, wie in den Vorjahren, Öffnung der Generalprobe (am kommenden Dienstag) ist nicht öffentlich. Am Montag beginnen die Proben auf der Bühne. Die Generalprobe wird auch nicht in den Park übertragen.

Zur Zeit laufen die musikalischen Teilproben im Kleinen Sendesaal des NDR auf Hochtouren (der Große Sendesaal ist wegen des Umbaus gesperrt). Dirigentin Keri-Lynn Wilson arbeitet mit der Radiophilharmonie und dem internationalen Sängerteam – mit dem italienischen Tenor Marco Berti (begann seine Karriere an der Mailänder Scala), der in beiden Opern die männliche Hauptpartie singt.

Mehr als zwei Wochen braucht das Produktionsteam bis zur Premiere: „Unter Aufbau ist komplizierter als bei vielen Rockkonzerten – wir müssen schließlich auch das ganz Drumherum einschließlich der Sitzgelegenheiten mitliefern“, so Open-Air-Initiatorin Marlis Fertmann, die auch in diesem Jahr wieder darauf setzt, dass sich Hannover auch per TV als Musikstadt erster Güte präsentiert. Dafür hat der NDR auch technisch noch zugelegt. Ein weiterer zweiteiliger Kamerakran soll noch eindrucksvollere Bilder aus Maschpark und Bühnenumfeld liefern.

2200 Besucher erwartet der NDR jeden der beiden Abende vor der Bühne, insgesamt könnten es 44 000 wie im vergangenen Jahr werden – wenn das Wetter mitspielt.

Die beiden Opern (Dauer: je eine Stunde) werden komplett in auf zwei Videoleihwände in den Maschpark übertragen, das bewährte Soundequipment aus dem Vorjahr kommt wieder zum Einsatz. Dafür hat der NDR gut 17 Kilometer Stromkabel und sieben Kilometer Audio- und Videokabel verlegt. 100 LED-Fluter sollen den Maschpark in stimmungsvolles Licht tauchen und 13 Kameras das Gesamtereignis anprechend ins Bild setzen.

Fürs kommende Jahr ist Bizets Oper „Carmen“ geplant. Fertmann: „Wir suchen zur Zeit nach einer guten Besetzung.“

Von Henning Queren

Kultur Tolles Konzert mit Volksliedern Knabenchor und Canadian Brass im Kuppelsaal

Ein Potpourri mit Volksliedern und Beatles-Songs: Canadian Brass und der Knabenchor musizierten im Kuppelsaal. Davon wird es auch eine CD gegen.

02.07.2019

Seine Lieblingskomponisten und der Umzug nach Wien: Intendant Michael Klügl verabschiedet sich aus Hannover und beendet seine Ära an der Staatsoper.

02.07.2019
Kultur „Kunstlandschaft“ und „Gezielte Setzungen“ Sprengel Museum zeigt übermalte Fotos

Zwei aktuelle Ausstellung im Sprengel Museum: „Gezielte Setzungen“ zeigt Auseinandersetzungen mit dem Medium Fotografie, „Kunstlandschaft“ Auseinandersetzungen von Künstlern mit der Zerstörung der Natur.

01.07.2019