Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Cesar Millan in der Swiss Life Hall
Nachrichten Kultur Cesar Millan in der Swiss Life Hall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 11.11.2019
Er hat es drauf: Cesar Millan kann einfach mit Hunden.
Hannover

Hündin Motte schnüffelt interessiert am Schritt des berühmtesten Hundeflüsterers der Welt. „Ist halt ein Mädchen!“, kommentiert Frauchen Susanne schulterzuckend, und die gesamte Swiss Life Hall krümmt sich vor Lachen. Der wohl beste und ehrlichste Moment des Abends.

Vom illegalen Einwanderer zum bekanntesten Hundetrainer der Welt – dank Cesar Millan werden aus Problem- wieder familientaugliche Musterhunde. Seine Methoden sind umstritten. Von dominanter Rudelführertheorie und demonstrativer Überlegenheit gegenüber dem besten Freund des Menschen ist an diesem Abend jedoch nichts zu sehen. Millan betritt mit Zahnpastalächeln und silber glänzenden Sneakern wie eine Art Guru oder Sektenanführer die Bühne.

Sein mitgebrachtes Showkonzept ist simpel: ein Vortrag über die fünf „Bodymotions“ Stretchen, Laufen, Rennen, Ausruhen und Schlafen,, kombiniert mit praktischen Tipps am echten Vierbeiner. Er demonstriert mal mit Worten, mal anhand eines weißen Plüschhunds oder eben mit den echten Hunden und ihren Besitzern.

Seine Momente mit den Hunden auf der Bühne sind tatsächlich magisch und mit Abstand die stärksten des Trainers. Mitunter fühlt sich Millans Auftritt wie eine Art Werbeblock fürs Gutmenschsein an, der helfen soll, das angekratzte Image wieder aufzupolieren. Er preist mehrfach sein „Dog Psychology Center“ in Santa Clarita in Kalifornien an. Die 18 Hektar große Farm, die er auch liebevoll „Serengeti“ nennt, bietet ausschließlich geretteten Tieren wie Hunden, Lamas, Schweinen und Eseln ein Zuhause.

Seine beiden Söhne unterstützen Cesar Millan erstmals auf der Bühne. Schönling Calvin und Comedian Andre berichten von ihren eigenen Erfahrungen mit ihren Vierbeinern und schlüpfen später selbst in Hundekostüme. Mit einem spirituell angehauchten „Zurück zu Mutter Natur“ und „Es geht nichts über die Familie“-Fazit sowie einem „Eure Wertschätzung, eure Liebe, eure Energie erfüllt uns!“ verabschieden sich Vater und Söhne. Die wirklichen Stars des Abend sind Motte, Perla und Co.. – die Hunde auf der Bühne. Ehrlich, pur und trotz oder wegen ihrer kleinen Macken unterhaltsam und liebenswert.

Von Aline Westphal

Kultur Anekdoten und Mehr im neuen Programm Torsten Sträter im Aegi-Theater

Die Geschichten sind aberwitzig, aber witzig. Torsten Sträter begeistert im ausverkauften Aegi-Theater.

11.11.2019
Kultur Was für Kostüme: Premiere des Jungen Schauspiels „Nackt über Berlin“ im Ballhof

Grober Strick und feine Anspielungen: Trotz seltsamer Kostüme gelingt die Premiere von „Nackt über Berlin“.

10.11.2019
Kultur “Aggregatzustände“ im Sprengel Museum Wo die Wurst zur Kunst wird

Was macht das Material mit der Kunst: In der schönen Ausstellung „Aggregatzustände“ wird die Sammlung neu beleuchtet.

04.11.2019