Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur US-Saxophonist Charlie Mariano gestorben
Nachrichten Kultur US-Saxophonist Charlie Mariano gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 16.06.2009
mariano.jpg
Charlie Mariano bei einem Auftritt im Jazz-Clubb im Jahr 2002. Quelle: Harald Koch
Anzeige

Der Jazz-Saxophonist und Flötist begann am Klavier und wechselte im Alter von 17 Jahren zum Saxophon. In seiner langen Karriere spielte er mit Größen wie Stan Kenton, Charlie Parker, Dizzy Gillespie und McCoy Tyner.

Auf den weit mehr als 300 Alben, an denen Mariano beteiligt war, sind aber nicht nur Jazzproduktionen zu finden. Mariano arbeitete auch mit Herbert Grönemeyer und Konstantin Wecker zusammen.

ddp

16.06.2009
Kultur Theaterformen - Tanz den Kafka
Ronald Meyer-Arlt 16.06.2009