Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Tolles Konzert in der Markuskirche
Nachrichten Kultur Tolles Konzert in der Markuskirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:57 25.09.2017
Tolle Klangwelten: Das Ensemble La Festa Musicale spielte mit in der Markuskirche.
Anzeige
Hannover

Klänge aus den Unendlichkeiten des Raumes: In der ausverkauften Markuskirche wurde zweimal hintereinander die monumentale „Missa Salsburgensis“ aufgeführt -- einer der absoluten Höhepunkte der diesjährigen Niedersächsischen Musiktage.

Das Werk von Heinrich Franz Biber ist legendär, schlummerte nach der Uraufführung 1682 wegen zu großer Anforderungen jahrhundertelang im Archiv, wurde in unserer Zeit wiederentdeckt und mit enormem Aufwand immer wieder einstudiert. Diese Messe (zur 1100-Jahr-Feier von Salzburg komponiert) braucht mehr als 50 verschiedene, gleichzeitig erklingende Stimmen einen Riesenchor und Solisten, die nach einem ausgeklügelten Konzept im gesamten Raum verteilt werden.

Anzeige

Und das erzeugt dann irre Wirkungen, wenn dicht vor dem Hörer ein harziges Cello erklingt, in weiter Ferne hinter und über einem ein heller Sopran antwortet und dann mit voller, erschütternder Macht der gesamte Chor einsetzt. Das Schlagwerk stand teils auf der Empore, Chöre und Solisten erhöht und teils an den Außenseiten des Raumes, das Orchester in Teilen mitten im Publikum.

Das Ganze ergab dann einen großartigen 3D-Surround-Effekt: Der Trick, man musste beim Zuhören die Augen schließen. Die Akustik der Markuskirche war geradezu ideal für diese Messe, der Klang, der hier erzeugt wurde, gab dem vergleichsweise kleinen Gotteshaus die imaginäre Weite eines Petersdomes.

Stadtkantor Martin Dietterle hielt mit energischen Bewegungen das versammelte Raum-Chor-Orchester-Gefüge zusammen, zog nach zehn Minuten sein Jackett aus, weil es dann doch zu warm wurde. Der Markuschor und die Evangelische Stadtkantorei Bremerhaven sowie das Originalklangensemble La Festa Musicale waren in großer Form. Riesenapplaus und stehende Ovationen für ein Superkonzert.

Von Henning Queren

Ein Spitzensänger im ausverkauften Kuppelsaal: So schön was das Konzert von Rolando Villazón.

24.09.2017

Immer wieder „Liebe“: Kabarettist Hagen Rether begeistert mit seinem rundumerneuerten Programm 820 Zuhörer im Theater am Aegi.

24.09.2017

„Und bitte lüftet mal“: Das neue Team der Berliner Volksbühne rund um Intendant Chris Dercon reagierte betont gelassen auf die Besetzung des Theaterhauses durch Kunstaktivisten.

24.09.2017