Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Spaß am Regieführen: „Dr. House“-Star Olivia Wilde plant Weihnachtskomödie
Nachrichten Kultur Spaß am Regieführen: „Dr. House“-Star Olivia Wilde plant Weihnachtskomödie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 21.07.2019
Spaß vor und hinter der Kamera: Film- und TV-Star Olivia Wilde will nach der Teeniekomödie „Booksmart“ einen Weihnachtsfilm drehen. Quelle: Jack Plunkett/Invision/AP/dpa
Los Angeles

Hollywood-Star Olivia Wilde (35, „Her“, „Rush - Alles für den Sieg“) begibt sich erneut als Regisseurin hinter die Kamera. Das Filmstudio Universal Pictures hat sich die Rechte für eine noch titellose Weihnachtskomödie gesichert, die sich Wilde zusammen mit der Drehbuchautorin Katie Silberman ausgedacht hat, wie das Branchenportal „Deadline.com“ am Freitag berichtete. Beide sind auch als Produzentinnen an Bord.

Das Duo brachte im Mai in den USA die Mädchenkomödie „Booksmart“ in die Kinos. Das Regiedebüt von Wilde wurde von Kritikern gefeiert, Kollegen machten sich für den Film stark. Sie habe sich lange nicht mehr so für einen Film begeistert, schrieb etwa Oscarpreisträgerin Natalie Portman auf Instagram und verwies auf die „brillante“ Regisseurin Wilde. Auch Ryan Reynolds und Bryce Dallas Howard legten sich für den Film und sein weibliches Team ins Zeug. In Deutschland ist „Booksmart“ ab November zu sehen.

Als Schauspielerin steht Wilde bald für Clint Eastwood vor der Kamera

Als Schauspielerin tritt Wilde in diesem Herbst für Clint Eastwood vor die Kamera. Der Oscarpreisträger dreht das Drama „The Ballad of Richard Jewell“ über das Bombenattentat bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta. Sam Rockwell, Kathy Bates und Jon Hamm spielen ebenfalls mit.

Wilde wurde 2003 mit der Serie „O. C. California“ einem größeren Publikum bekannt. 2007 stieß sie zu der Serie „Dr. House“, in der sie bis zum Serienende 2012 mitspielte. Die Tochter eines Engländers und einer Amerikanerin wurde in London geboren. Sie hat zwei Kinder mit ihrem Lebensgefährten Jason Sudeikis.

Von RND/dpa/big

Ein kleiner Löwe wird des Vatermords bezichtigt und muss fliehen. Sein böser Onkel übernimmt den Thron. Die düstere Geschichte vom „König der Löwen“ wurde 1994 schon einmal ein Riesenkinohit. Auch das CGI-Remake, das Donnerstag in Deutschland startete, legt erfolgreich los.

21.07.2019

Es gibt viele Bilder von der Mondlandung – und viele haben wir im Kopf. Jetzt kommen neue, gezeichnete dazu. Denn die Graphic Novel „Apollo 11“ erzählt die Geschichte der Mondlandung. Sie bleibt nah, fast dokumentarisch an der historischen Wahrheit.

21.07.2019

Bezauberndes Märchen mit bezaubernden Hauptdarstellern: In „Cleo“ (Filmstart am 25. Juni) wollen Marleen Lohse und Jeremy Mockridge in die Vergangenheit reisen. Aus vierlei Gründen ist dieser Film ein cineastischer Fantasiecocktail.

21.07.2019