Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur So heißt der neue „James Bond“-Film
Nachrichten Kultur So heißt der neue „James Bond“-Film
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 01.10.2019
Gefährliche Dreharbeiten: Daniel Craig musste bereits nach einer Verletzung am Set operiert werden, jetzt wurde ein Crew-Mitglied nach einer Explosion beim Dreh verletzt.
"James Bond"-Darsteller Daniel Craig.
Anzeige

Universal Pictures Germany hat mit einem Facebook-Post einen mit Spannung erwarteten Filmtitel bekannt gegeben: Der neue „James Bond“-Streifen mit dem letzten Auftritt von Daniel Craig (51, „Spectre“) als 007-Agent wird in Deutschland als „Keine Zeit zu sterben“ in den Kinos anlaufen. Damit wurde sich für eine wörtliche Übersetzung des offiziellen Titels entschieden.

Ende August dieses Jahres war der offizielle Filmtitel „No Time to Die“ auf Twitter veröffentlicht worden. Zuvor war der neue Streifen fast zwei Jahre lang unter dem Namen „Bond 25“ gehandelt worden, da es der 25. Film über den britischen Geheimagenten ist. Der Jubiläumsfilm ist der letzte Einsatz von Daniel Craig als 007-Agent, den er dann in insgesamt fünf Filmen verkörpert hat.

Lesen Sie auch: Jane Bond? Pierce Brosnan will weiblichen 007

James Bond 25: Auch Ralph Fiennes und Rami Malek spielen mit

Ein Ruhestand wird auch im neuen Film angedeutet: James Bond hat sich auf Jamaika zur Ruhe gesetzt. Als ein alter Freund ihn jedoch bittet, einen entführten Wissenschaftler zu retten, kann er nicht anders und kehrt zurück. Er reist durch London, Italien und Norwegen und ist einem Bösewicht auf der Spur, der im Besitz von neuer, gefährlicher Technologie ist.

Neben Craig werden in weiteren Rollen unter anderem Ralph Fiennes (56, „Schindlers Liste“), Rami Malek (38, „Bohemian Rhapsody“), Naomie Harris (43, „Skyfall“) und Lashana Lynch (31, „Captain Marvel“) zu sehen sein. Der deutsche Kinostart wird für den 2. April 2020 erwartet.

Lesen Sie auch: So dreht Daniel Craig in Matera seinen letzten „James Bond“

RND/jom/spot