Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Seesen will erstes Steinway-Museum der Welt eröffnen
Nachrichten Kultur Seesen will erstes Steinway-Museum der Welt eröffnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 25.10.2009
Das städtische Museum in Seesen.
Das städtische Museum in Seesen. Quelle: lni
Anzeige

Das Museum soll an die Harzer Wurzeln der berühmten Klavier- und Flügelbau-Unternehmens „Steinway and Sons“ erinnern. Der 1797 im benachbarten Wolfshagen geborene Heinrich Engelhard Steinweg hatte in seiner Seesener Wohnung in den 1830-er Jahren seine ersten Klaviere und Flügel gebaut, bevor er 1850 in die USA auswanderte. Dort nannte er sich Henry E. Steinway und gründete in New York seine erfolgreiche Firma.

In dem künftigen Steinway-Museum sollen neben zahlreichen anderen Exponaten auch historische Flügel und Klaviere zu sehen sein. Das Ganze werde nach neuesten museumspädagogischen Grundsätzen als Multimedia-Ausstellung konzipiert, sagte der Erste Stadtrat Erik Homann. Das Museum solle für Seesen eine Touristen-Attraktion werden.

Der rund 850000 Euro teure Umbau soll knapp ein Jahr dauern. Das Geld kommt größtenteils von gemeinnützigen Stiftungen. Die Stadt Sessen selbst steuert 164.000 Euro bei. Als Einweihungstermin für das Steinway-Museum ist der 15. Oktober 2010 geplant.

lni