Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur „Roll Out“ in Hollywood – Roter Teppich liegt für Oscars 2019 bereit
Nachrichten Kultur „Roll Out“ in Hollywood – Roter Teppich liegt für Oscars 2019 bereit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:19 21.02.2019
Die ersten, die über den roten – oder pinkfarbenen – Teppich laufen, sind nicht die Stars – sondern Mitarbeiter, die den Teppich ausrollen. Quelle: Barbara Munker/dpa
Los Angeles

Wenige Tage vor der Oscar-Gala ist der rote Teppich für Hollywoods große Show ausgerollt worden. Über 250 Meter lang und gut zehn Meter breit bedeckt der Teppich ein Stück des sonst stark befahrenen Hollywood Boulevards. Den „Roll Out“ am Mittwoch (Ortszeit) verfolgten Dutzende Kamerateams und Fotografen mit.

Am Sonntag laufen dort die Oscar-Gäste entlang zum Eingang des Dolby-Theaters, wo die Trophäen zum 91. Mal verliehen werden. Bis dahin installieren Dutzende Helfer den berühmten Laufsteg, stutzen Kanten und verschweißen Nahtstellen. Dazu werden Absperrungen und Tribünen für mehr als 700 Fans und für die Presse aufgebaut. Auch in diesem Jahr wird wieder ein durchsichtiges Plastikdach über die Flaniermeile gespannt. Der Straßenabschnitt ist eine gute Woche für den Verkehr gesperrt.

Mehr zum Thema:
Queen tritt bei den Oscars 2019 auf

So wird die Oscar-Deko aussehen. Quelle: Barbara Munker/dpa

Statt Moderator: 40 Stars spielen die Präsentatoren bei den Oscars

Die Oscar-Akademie gab am Mittwoch elf weitere prominente Helfer bekannt, die auf der Bühne die acht Kandidaten in der Sparte „Bester Film“ vorstellen sollen. Zu der Gruppe zählen die Sängerinnen und Schauspielerinnen Barbra Streisand und Queen Latifah, der schwarze Abgeordnete und Bürgerrechtler John Lewis, Tennis-Star Serena Williams und der spanisch-amerikanische Küchenchef José Andrés. Als Filmliebhaber sollen sie ihre Einschätzung der nominierten Werke geben, hieß es.

Zuvor hatte der Filmverband bereits gut 40 Stars benannt, die Trophäen aushändigen werden, darunter Schauspieler wie Michael Keaton, Helen Mirren und Daniel Craig. Die Show geht in diesem Jahr erstmals seit 1989 ohne einen Moderator über die Bühne.

Von dpa/RND

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für eine Gala putzen sich die Stars und Sternchen gern heraus – so auch bei den diesjährigen Brit Awards in London. Auf dem roten Teppich jedenfalls gab es einige Hingucker – und das nicht immer im positiven Sinne.

21.02.2019

Bei der 39. Verleihung der Brit Awards gewinnen George Ezra, Jorja Smith und The 1975 die wichtigsten Preise. Für Stimmung sorgt US-Sängerin Pink, die einen Ehrenpreis erhielt. Andere große Stars blieben der Gala fern.

21.02.2019

Mit-Erfinder und Moderator des „Rockpalast“, Peter Rüchel, ist im Alter von 81 Jahren verstorben. Das teilte der WDR mit. Rüchel holte Stars wie R.E.M., U2 oder The Who in seine Sendung.

20.02.2019