Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Olga Scheps: Saisonkonzert im Opernhaus
Nachrichten Kultur Olga Scheps: Saisonkonzert im Opernhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:49 13.03.2012
1011938-20120313105400.tif
SCHÖN UND GUT: Pianistin Olga Scheps gastierte in der Oper. Quelle: Esser
Anzeige
Hannover

Und dabei kommen echte Vogelstimmen vom Band zum Einsatz.

Gastdirigent Ari Rasilainen,als Finne Landsmann des Komponisten, wusste Gezwitscher und Orchesterstimmen schlüssig zusammenzuführen. Eine interessante und zeitweilig faszinierende Naturimpression, vor allem im ersten Satz.

Skandinavisch gings mit dem Klavierkonzert des Norwegers Edvard Grieg auch weiter. Und Solistin Olga Scheps bot eine pointierte Phrasierung, ein Ohr für das Orchester und jede Menge Power - bei manch kraftvollem Anschlag musste man fast Angst um die Tastatur haben. Hier und da hätte es etwas präziser sein können, dafür bewies die Pianistin bei zwei Zugaben (Schubert, Chopin), dass sie auch die eleganten Töne beherrscht. Sehr eigenständig.

Nach der Pause die 5. Symphonie von Jean Sibelius: klangmächtig angerichtet von Rasilainen, doch mit vereinzelten Wacklern in der Bläserfraktion. Für einen mehr als satten Applaus reichte der Vortrag gleichwohl.

Bewertung: 4/5