Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Olaf Schubert in Hannover: „Zeugt heute Abend Kinder!“
Nachrichten Kultur Olaf Schubert in Hannover: „Zeugt heute Abend Kinder!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 09.11.2019
Forever sexy: Olaf Schubert zeigt sich im Theater am Aegi von seiner sinnlichen Seite. Quelle: Nancy Heusel
Hannover

„Die Luft ist zwar raus hier, aber wir machen weiter“, sagt der halbglatzige Mann am Freitagabend auf der Aegi-Bühne und fährt mit seinem Comedy-Programm fort. „Was willste an einem Freitagabend um halb neun denn auch sonst in Hannover machen?“ Olaf Schubert darf das, die Stadt seines Publikums beleidigen. Er macht es ja auch schnell wieder gut: „Ich wäre gerne einer von euch, so ein Hannoverist.“

Zum Glück ist er das nicht, denn ohne das Sächseln und ohne den „im Erzgebirge von Jungfrauen im Mondschein gewebten Pullunder“ wäre er nicht Olaf Schubert. Der Komiker bleibt seinen Dresdner Wurzeln stets treu, kokettiert mit seiner Ost-Mentalität.

Olaf Schubert: Knisternde Sinnlichkeit auf der Bühne

Doch er erfindet sich auch neu, zur Zeit findet er sich vor allem sexy. So sexy, dass er seiner aktuellen Tour den Titel „Sexy forever“ gegeben hat. Und er beschreibt selber schon ganz gut, was da zwei Stunden in seiner Show passiert: „Knisternde Sinnlichkeit auf der Bühne.“

Wenn er nicht gerade über Sex spricht („Durch die Wirkung von Schnaps werde ich ein bisschen dirty“), haucht er trockenen politischen Themen Erotik ein. So wünscht er sich von der Kanzlerin, dass sie auch „so kühn wie Putin oberkörperfrei auf einem Pferd voran reitet.“

Sehen Sie hier Auszüge aus „Sexy forever“

Und warum er diese Erotik im Raum zaubert, das habe auch einen politischen Hintergrund, so wie alles bei Schubert: Der Dresdner möchte damit der Kinderarmut entgegenwirken. „Man muss sich halt auch mal zum Geschlechtsverkehr zwingen. Man kann ja dabei an was Schönes denken.“ Zum Beispiel an Olaf Schubert, versteht sich. „Zeugt noch heute Abend Kinder und nennt sie Olaf!“

Damit dabei bloß nichts schief geht, gibt er gleich noch ein paar Flirttipps mit. Schubert zum Beispiel macht es beim Telefonnummern-sammeln so: Er macht ein Rätsel draus, fragt „Was glaubst du, was für eine Nummer ich hab?“ und füttert mit der Vorwahl an. Zack, sei der Fisch an der Angel. Der Comedian sei geübt darin, schließlich sehne auch er sich nach Nähe. „Weil ich nur eine verlorene Frucht eines hastigen Coitusses bin.“

Olaf Schubert (Mitte) ist mit seiner Band unterwegs: Herrn Stefan und Jochen. Quelle: Nancy Heusel

Man glaubt es ihm fast, so kindlich er trotz schwindender Haarpracht und tiefer Stirnfalten da steht. Die Schultern hängen, die Bewegungen seines schlaksigen Körpers wirken unbeholfen, die Weltanschauung naiv, die Witze und Berühmtheit ungewollt.

Und genau deshalb darf dieser Schubert auch alles. Er darf Kinderarbeit und den Dieselskandal loben, er darf sich über „das kleine Pimmelchen“ seines Bandmitglieds Jochen lustig machen, er darf schlecht singen.

Denn all das beherrscht er so gut, dass die Pointen einschlagen wie „Flachsraketen“, das Publikum im ausverkauften Aegi sich vor Lachen kaum auf den Stühlen halten kann und Schubert mit Standing Ovations feiert. Und auf einmal wirkt es gar nicht mehr so abwegig, dass in neun Monaten einige Olafs in Hannover geboren werden.

Lesen Sie auch: So war Olaf Schuberts Hannover-Auftritt 2018

Von Josina Kelz

San Francisco erhält in der kommenden Woche ein XXL-Wandbild von Klimaaktivistin Greta Thunberg. Der argentinische Maler Andres Iglesias arbeitet an dem Werk. Er hofft, dass das Bild den Menschen dabei hilft, zu erkennen, dass “wir uns um die Welt kümmern müssen”.

09.11.2019

Viele Songs, die heute mit dem Mauerfall und der Wiedervereinigung verbunden werden, wurden gar nicht davon inspiriert. Und doch sind sie zum Soundtrack der Wende geworden.

09.11.2019

30 Jahre ist es her, dass sich wildfremde Menschen in Berlin und an der deutsch-deutschen Grenze in den Armen lagen. Die Mauer war gefallen. Zum Jubiläum erscheinen zahlreiche neue Bücher. Eine Übersicht.

12.11.2019