Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Neu im Kino: Das sind die Kinostarts ab 17. Oktober
Nachrichten Kultur Neu im Kino: Das sind die Kinostarts ab 17. Oktober
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 14.10.2019
Welche Filme kommen Donnerstag ins Kino? In unserer Kinovorschau finden Sie alle aktuellen Kinoneuheiten.
Hannover

Jeden Donnerstag wird das aktuelle Kinoprogramm um die derzeitigen Neuerscheinungen erweitert. Sie wissen noch nicht, was Sie diese Woche schauen möchten oder wünschen sich einen Überblick der neuesten Blockbuster, die ab dem 17. Oktober 2019 im Kino zu sehen sind? Mit unseren Kinohighlights bleiben Sie jede Woche auf dem Laufenden.

Neu im Kino: Das sind die Kinostarts der Woche

Ob Komödie, Action, Romantik, Drama oder Thriller: Die Kinowelt hat viel zu bieten. Woche für Woche wird das Kinoprogramm um eine Vielzahl neuer Filme bereichert. Auf welche Kino-Neustarts Sie sich ab Donnerstag, 17. Oktober 2019, freuen können, erfahren Sie hier. Darüber hinaus finden Sie in unserer Auflistung aktuelle Rezensionen, die Ihnen bei der Entscheidung helfen könnten, welcher Film Sie vor die große Leinwand lockt.

Ab Donnerstag, 17.10.2019 neu im Kino:

- Maleficent 2: Mächte der Finsternis

- Parasite

- Ich war noch niemals in New York

- Born in Evin

- La Palma

- After the Wedding

- Das Kapital im 21. Jahrhundert

- Die Insel der hungrigen Geister

- Das Geheimnis des grünen Hügels

- Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer

- The King

- Momo

- Nevrland

- Kusatma

- The Text

- Karakomik Filmler

- Aus Liebe zum Überleben

Demnächst im Kino: Diese Blockbuster kommen 2019

Neben den wöchentlichen Neustarts sorgen manche Filme schon vorab für Furore und werden von Kinogängern sehnsüchtig erwartet. Oftmals werden auch beliebte Filmreihen weitergeführt. Folgende Großereignisse auf der Leinwand stehen in den nächsten Monaten an:

- Terminator: Dark Fate – 24. Oktober 2019

- Die Eiskönigin 2 – 21. November 2019

- Star Wars: Episode IX – 19. Dezember 2019

Jetzt im Kino: Diese Filme sind derzeit noch in vielen Kinos zu sehen

Neben den Neustarts bleiben selbstverständlich auch zahlreiche Filme der vergangenen Wochen im Angebot. Je nach Beliebtheit sind einige sogar noch Monate nach ihrem Kinostart im Programm. Derzeit können Sie unter anderen folgende Titel in zahlreichen Kinos in Deutschland sehen:

- Rambo 5: Last Blood

- Systemsprenger

- Ad Astra - Zu den Sternen

- Downton Abbey

- Wer 4 sind

- ES Kapitel 2

- Once upon a Time... in Hollywood

- Der König der Löwen

- A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando

- Fast & Furious: Hobbs & Shaw

- Gut gegen Nordwind

- Über Grenzen - Der Film einer langen Reise

- Mein Leben mit Amanda

- Yesterday

- Pets 2

- Und wer nimmt den Hund?

- Synonymes

- Der Honiggarten - Das Geheimnis der Bienen

- Leid und Herrlichkeit

- Die Drei !!!

- Und der Zukunft zugewandt

- Spider-Man: Far From Home

- Benjamin Blümchen

- Leberkäsjunkie

Neu im Kino: Wieso kommen Kinofilme immer am Donnerstag raus?

In Deutschland gilt Donnerstag als Kinostarttag - bis vor knapp 20 Jahren war das anders. Da liefen die Filme am Freitag an. Die deutschen Filmverleiher wollten mit der Vorverlegung schon mal die Werbetrommel rühren. In Zeiten des Internets und der sozialen Medien entscheidet das erste Wochenende immer öfter über Erfolg oder Misserfolg und damit über das weitere Schicksal eines Kinofilms.

Wie lange bleiben Kinofilme im Kino?

Wie lang oder kurz ein Kinofilm im Kino bleibt, hängt nämlich maßgeblich vom Einspielergebnis ab. Sind die Säle lange ausverkauft, bleibt der Film logischerweise auch lange im Kino. Oft präsentieren Kinobetreiber die Filme in großen Sälen und ziehen dann im Laufe der Wochen in kleinere um - sobald das Interesse abnimmt. Und natürlich rücken wöchentlich neue Filme nach, die auch gespielt werden sollen. Die Zahl der Leinwände ist begrenzt.

Mitspracherecht haben die Filmverleiher, die den Kinobetreibern die Filme vermieten. Mitunter stellen sie Bedingungen, nach denen ein Film für eine Mindestdauer gezeigt werden muss. Die Konflikte zwischen Verleihern und Kinobetreibern nehmen auf dem hart umkämpften Kinomarkt zu.

Warum laufen Kinofilme im TV schneller?

Manchem Filmfan ist es vielleicht schon aufgefallen: Kinofilme sind auf dem heimischen Fernseher fast immer etwas kürzer als im Kino. Das liegt nicht unbedingt daran, dass es sich um eine geschnittene Version handelt. Entscheidend ist der Übertragungsstandard, der sich zwischen Kino und deutschem Fernsehen unterscheidet.

Auf der Leinwand werden nur 24 Bilder pro Sekunde gezeigt, im TV sind es dagegen 25 Bilder.