Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Neo Rauch klagt über Spekulanten auf dem Kunstmarkt
Nachrichten Kultur Neo Rauch klagt über Spekulanten auf dem Kunstmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 01.10.2011
Neo Rauch gilt als einer der erfolgreichsten Maler der Gegenwart. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Der Maler Neo Rauch beklagt das Schicksal mancher seiner Bilder. „Es ist mitunter bitter zu sehen, wenn Leute das weiterverkaufen, was man eigentlich selbst hätte behalten sollen“, sagte der 51-Jährige dem Leipziger Stadtmagazin „Kreuzer“. Er habe zwar noch nie eigene Bilder von Kunsthändlern zurückgekauft. Sein Galerist habe dies aber schon „hin und wieder“ getan - „zunächst für sich, um die Bilder in Sicherheit zu bringen, wenn er merkt, dass sie Spekulanten in die Hände gefallen sind“.

Er habe zwar immer gesagt, dass seine Werke raus müssten. „Ich bin ja kein Bootsbauer, der seine Kähne auf dem Hof verrotten lässt“, meinte Rauch. Aber „die Dinge sollten uns selbst auch wärmen“. Rauch gilt als einer der erfolgreichsten Maler der Gegenwart und wichtiger Vertreter der „Neuen Leipziger Schule“.

Anzeige

dpa