Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Marc Elsberg - Blackout
Nachrichten Kultur Marc Elsberg - Blackout
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 20.03.2012
Von Evelyn Beyer
LIEST IM APRIL: Marc Elsberg Quelle: Clemens Lechner
Hannover

Gebiet für Gebiet fällt in Europa der Strom aus, die Netze melden Überlastung, Kraftwerke schalten sich ab. Ampeln fallen aus, Autos krachen ineinander, U-Bahnen hängen im Tunnel fest, Fahrstühle zwischen Stockwerken. Energie-Unternehmen und Politiker sondern die üblichen Beruhigungsphrasen ab - doch der Strom kehrt nicht zurück. Panik bricht aus, Hamsterkäufe, Tankstellen und Bankautomaten sind lahmgelegt. Dann sind die ersten Notstromaggregate erschöpft, von Kliniken, Firmen - und Atomkraftwerken.

In Krisensitzungen der Verantwortlichen malt Elsberg diese dramatischen Szenarien aus, gleichzeitig läuft eine wilde Jagd auf die Verursacher. Der italienische Hacker Piero Monzano hat an seinem Smart Meter, dem intelligenten Stromzähler, befremdliche Steuerungsbefehle entdeckt. Es ist ein terroristischer Angriff, der Europa eine Woche lang ums Überleben kämpfen lässt, in Teilen putscht das Militär. Alle misstrauen einander, vor allem aber dem Hacker Monzano, der bald selbst gejagt wird.

Gekonnt und gut recherchiert zieht Elsberg alle Thriller-Register, wechselt temporeich die Schauplätze, flicht eine eifrige Journalistin, engagierte Europol-Beamten und ein bisschen Liebe ein - und vermittelt eindringlich, wie brüchig das Eis ist, das unsere globalisierte Welt als ihr Fundament ansieht. Wie abhängig wir längst vom Hilfsmittel Computer sind, welche Gefahren jede enge globale Verzahnung auch birgt. Schöne schaurige Thrillerwelt.

Bewertung: 4/5

Marc Elsberg: "Blackout". Blanvalet, 800 S., 19,99 Euro.

Elsberg liest am 24. April bei Leuenhagen & Paris.

Schäbige Restaurants, dunkle Keller, Müllberge, Ratten, dunkle Seitenstraßen: das ist Bostons Chinatown, Schauplatz von Tess Gerritsens Triller "Grabesstille".

Maike Jacobs 20.03.2012

Andreas Bourani - ist das nicht der, der letztes Jahr diesen Hit hatte? "Nur in meinem Kopf" war der Frühjahrssong 2011.

20.03.2012

Silbermond, die Vierte. Auf ihrem neuen Album "Himmel auf" (kommt am 23. März) sind die Fab Four aus Bautzen ungewohnt ernst. Die NP sprach mit Sängerin Stefanie Kloß und Schlagzeuger Andreas Nowak.

Matthias Halbig 20.03.2012