Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Im Theater unter Freunden
Nachrichten Kultur Im Theater unter Freunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 13.09.2019
Eindrucksvoll: Die neue Intendantin Sonja Anders stellt die neuen Lichtskulptur im runderneuertem Foyer des Schauspielhauses vor. Quelle: Heidrich
Hannover

Ein Leuchtfeuer der Kunst: Mit einem kleinen Festakt im rundumerneuerten Foyer des Schauspielhauses hat die Intendanz von Sonja Anders begonnen. Freunde, Förderer und andere Premierengäste versammelten sich unter der neuen eindrucksvollen Lichtskulptur, die das Obergeschoss prägt, der Beginn, so Anders, „einer wunderbaren Freundschaft“.

Die Skulptur will das Theater als „zirzensisches Gespinst“ verstanden wissen, die aus prägnanten Lichtellipsen besteht, wie ein erstarrter Kreisel, gut 600 Kilo schwer und doch federleicht. Entworfen hat sie die Bühnenbildnerin Katja Haß.

Einladung zur Diskussion

Sie verantwortet auch die Umgestaltung des Foyers und auch der Kantine, die offensiv das Gelb der Garderobenschränke im Erdgeschoss aufnimmt und den ursprünglichen Bau des Schweizer Architekten Claude Paillard betont. Das Schauspielhaus geht also nicht nur künstlerisch neue Wege mit einem Ensemble, das so divers und weiblich ist wie nie zuvor. „Doch warum das Ganze?“, so Intendantin Anders in ihrer Begrüßungsrede. Politische Kraft könne Theater nur entfalten, wenn man sich dort gerne treffe und Spaß habe: „Das Selbstverständnis öffentlich geförderter Kultureinrichtungen hängt vom Publikum ab. Von einer diversen und offenen Stadtgesellschaft. Und die müssen wir einladen, hier mit uns zu verweilen“ – zum Diskurs und gerne auch zur Kontroverse, ein Signal in einer „Zeit aus den Fugen“, so der Titel der anschließenden Eröffnungspremiere.

In weiblicher Hand

Das Haus präsentiere sich nun in jeder Hinsicht als „offener Ort für Begegnungen“, so Sabine Johannsen, Niedersächsische Staatssekretärin für Wissenschaft und Kultur und Aufsichtsratsvorsitzende der Staatstheater, die nun – mit Laura Berman als Intendantin der Staatsoper – in weiblicher Hand sind: „Es ist eine historische Spielzeiteröffnung.“ Und diese Zeit hat erst begonnen.

Von Stefan Gohlisch

Der Film zur Serie: „Downton Abbey“ (Kinostart: 19. September) dürfte die Fans der Adelsfamilie Crawford erfreuen – schon wegen des herzzerreißenden Abschiedsmonologs, der Maggie Smith als Großmutter Violet zugestanden wird.

13.09.2019

Allein im All: Ein bravouröser Brad Pitt reist im Science-Fiction-Film “Ad Astra” (Kinostart: 19. September) zum Neptun - und findet sich selbst.

19.09.2019

Deutscher Oscar-Kandidat: Nora Fingscheidts packendes Kinodrama „Systemsprenger“ (Kinostart: 19. September) ist alles andere als ein Problemfilm - eher ein Thriller aus der Wirklichkeit

13.09.2019