Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Hartz IV zum totlachen
Nachrichten Kultur Hartz IV zum totlachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 03.04.2009
Christoph Maria Herbst im Aegi.
Christoph Maria Herbst im Aegi. Quelle: Patrice Kunte
Anzeige

Von Fabian Mast

Hannover. Man möchte nicht die Halsschlagader von Christoph Maria Herbst sein in diesem Moment. Prall drückt sie die gerötete Haut nach außen, als wolle sie zerbersten, wie es Herbst gerade tut: Er schreit, wirft seine Faust gen Publikum, sein Gesicht zornig zu einer Fratze verzerrt.

Ein kurzer Blick auf die Eintrittskarte. Doch, da stehts: Lesung im Aegi-Theater: Es geht um „Der Millionär“ von Tommy Jaud. Doch Herbst ist kein Vorleser, er ist Schauspieler und in seinen besten Momenten ein Comedian. Und so wird aus dem ostdeutschen Kapitalguru („Mr. Moneybooster“), der seinem hilflosen Seminar den Weg zur ersten Million erklärt, ein sächselnder Adolf Hitler. Auf diese Idee muss man erstmal kommen.

Mal kiekst er, mal kölscht er, dann wird Herbst zum islamischen Muezzin und zum vietnamesischen Kellner. Seine Rollen wechseln in Sekunden zwischen der zickigen Johanna, Hausmeister Zwirbel-Jupp und all den anderen grotesken Charakteren, die dem Arbeitslosen Extrem-Zyniker Simon Peters auf die Nerven gehen. Nicht einen Versprecher leistet Herbst sich, dass man glaubt, er lese die Hörbücher für Jaud in einem Rutsch ein. Herbst sieht dabei so aus, wie ihn seine Fans lieben: Mit unrasiertem Resthaar und Goatie-Bart (böse Zungen sagen Kinderschänder-Bart dazu) kam Herbst im Stromberg-Outfit nach Hannover – er dreht gerade die vierte Staffel der Kult-Serie.

Jaud und Herbst – da haben sich zwei Brüder im Geiste gefunden. Der Bruch mit politischen Korrektheiten bereitet ihnen besonderen Spaß, und das bedeutet Witze über Hitler, Hartz IV und Hilflose. So ist denn auch die Finanzkrise kein Grund zum Zweifeln an einer Komödie über einen Arbeitslosen. Im Gegenteil, findet Herbst: „Ein Hartz-IV-Empfänger ist auch nur ein Arsch wie ich.“

Bewertung: 5/5.

Johanna Di Blasi 02.04.2009
Kultur ZDF-Abenteuerfilm - Alptraum im Sahara-Sand
02.04.2009