Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Expressionismus-Schau: "Zwei Männer - ein Meer"
Nachrichten Kultur Expressionismus-Schau: "Zwei Männer - ein Meer"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 27.03.2015
«Nährende Mütter» von Max Pechstein. Quelle: Stefan Sauer
Greifswald

Die Ausstellung "Zwei Männer - ein Meer. Pechstein und Schmidt-Rottluff an der Ostsee" thematisiert die Beziehung der beiden Expressionisten zur Ostsee. Gezeigt werden rund 120 Gemälde, Grafiken und Künstlerpostkarten aus Museen und Sammlungen in Europa sowie von privaten Leihgebern aus den Jahren 1911 bis 1960.

Die Besucher könnten auf eine Reise zu zwei starken Charakteren gehen, die ihren Weg in der Künstlergruppe "Brücke" begannen, sagte Kuratorin Birte Frenssen. Einige Werke würden erstmals öffentlich gezeigt.

dpa

Regisseurin Doris Dörrie beschäftigt sich nach "Kirschblüten - Hanami" wieder mit Japan. "Grüße aus Fukushima - Fukushima mon Amour" wird ein Drama im Umfeld der Reaktorkatastrophe in der japanischen Küstenstadt, wie die Filmförderungsanstalt FFA am Freitag in Berlin mitteilte.

27.03.2015

Es war eine Gala der gemischten Gefühle: Noch eben hatte der ARD-"Brennpunkt" über neue Einzelheiten zum Flugzeugabsturz in den französischen Alpen berichtet.

27.03.2015

Jan Josef Liefers (50) denkt derzeit nicht an einen Abschied vom Münster-"Tatort". Entsprechende Medienberichte der vergangenen Tage dementierte der Schauspieler.

27.03.2015