Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Der Lakai mit den feinen Gesten
Nachrichten Kultur Der Lakai mit den feinen Gesten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 15.10.2010
Deine Lakaien mögens duster: 600 Fans kamen ins Capitol.
Deine Lakaien mögens duster: 600 Fans kamen ins Capitol.
Anzeige

Hannover. Mehr als sechshundert Fans des Goth-Sängers haben sich vor der Bühne im Capitol versammelt und lauschen den melancholischen, konzertanten Klängen der Band. Auch diesmal ist die Musik-Ausrichtung eher spartanisch. Kein Schlagzeug, dafür Streichinstrumente, Keyboard und Gitarre.

Trotz des deutschsprachigen Band-Namens singt er in Englisch. Das klingt sanft und milde, sphärisch und ruhig. Veljanov ist Mazedonier, seit langem arbeitet er mit dem deutschen Komponisten Ernst Horn zusammen. Veljanovs Karriere ist von seiner Biografie nicht zu trennen. In der Musik verarbeitet er Erfahrungen eines jungen Europas, und den Stellenwert den seine Heimat, der Balkan, dabei einnimmt.

Vor einem halben Jahr war Alexander Veljanov schon in Deutschland auf Tournee, stellte seine Soloplatte vor. Beim Hannover-Gastspiel waren die Reihen licht und die Stimmung einsam. Nun ist der Mastermind von Deine Lakaien mit seiner Stammformation unterwegs, und – der Zuspruch stimmt.

Veljanov ist ein Mann der feinen Gesten. Langsam bewegt er sich auf der Bühne, die Haare frisiert wie ein Vampir, der Zopf fällt über seine Schulter. „Who‘ll save your World“ fragt er, und zum eingängigen „Fighting the Green“ erstrahlt die Bühne im grünen Scheinwerferlicht. Man muss Geduld mitbringen und musikalische Ruhe wollen, sich tief in die Songs hinein hören. Deine Lakaien stehen nicht für den schnellen Dark Wave-Genuss. Doch die schwarz gekleideten Fans mit den blass geschminkten Gesichtern erwarten dies nicht von ihrem Star. Nur ihr Beifall unterbricht die gespielte Stille. schie

Bewertung: 3/5.