Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Conchita Wurst auf Londoner Pride-Parade gefeiert
Nachrichten Kultur Conchita Wurst auf Londoner Pride-Parade gefeiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 29.06.2014
Conchita Wurst. Quelle: Hans Punz
London

"Ihr Gesang war makellos", twitterte ein begeisterter Zuhörer, "Sie sah großartig aus" ein anderer. Auch die Sängerin Samantha Fox und der Schauspieler Ian McKellen, der den Zauberer Gandalf in der "Herr der Ringe"-Filmreihe spielt, traten auf.

An der Parade "Pride in London" nahmen nach Angaben der Veranstalter 20 000 Menschen teil. Ähnlich wie beim Christopher Street Day zogen sie teils bunt verkleidet durch die Innenstadt und ließen sich auch von Regenschauern nicht am Feiern hindern. Unter dem Motto "Freiheit zu...", das jeder für sich selbst ergänzen sollte, demonstrierten sie gegen Homophobie und für eine tolerante Gesellschaft.

dpa

Der Wilde Westen riecht nach Pommes und Popcorn. Die Kriegsbemalung gibt es gleich hinter dem Einlass. Für den Indianerüberfall und knallende Colts am besten gewappnet ist, wer Wolldecke und Regenjacke dabei hat.

29.06.2014

Ein Vater, eine Tochter und ein unglaubliches Verbrechen: Elfriede Jelineks neues Stück, das am Freitagabend im Münchner Cuvilliés-Theater uraufgeführt wurde, bringt den erschütternden Fall Josef Fritzl auf die Bühne.

28.06.2014

Umjubeltes Rollen-Debüt für Anna Netrebko: Die Star-Sopranistin hat das Münchner Opernpublikum mit Martin Kusejs Skandal-"Macbeth" versöhnt. Bei der Aufführung der Verdi-Oper während der Münchner Opernfestspiele am Freitagabend in der Bayerischen Staatsoper gab der 42-jährige russische Opern-Star sein Rollendebüt als Lady Macbeth und wurde dafür euphorisch gefeiert.

28.06.2014