Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Bibliothek Wolfenbüttel zeigt das einst teuerste Buch der Welt
Nachrichten Kultur Bibliothek Wolfenbüttel zeigt das einst teuerste Buch der Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 18.11.2010
Vom 7. Dezember bis zum 16. Januar 2011 ist das Kunstwerk aus dem 12. Jahrhundert in Wolfenbüttel zu sehen.
Vom 7. Dezember bis zum 16. Januar 2011 ist das Kunstwerk aus dem 12. Jahrhundert in Wolfenbüttel zu sehen. Quelle: dpa
Anzeige

Ein besonderes Prunkstück mittelalterlicher Buchkunst ist wieder in Wolfenbüttel zu sehen: Die Herzog August Bibliothek präsentiert das Evangeliar Heinrichs des Löwen vom 7. Dezember bis zum 16. Januar 2011.

Das Kunstwerk aus dem 12. Jahrhundert gilt als eines der wertvollsten Bücher der Welt. Aus konservatorischen Gründen werden nur etwa alle zwei Jahre sechs Wochen lang einige Seiten ausgestellt.

1983 wurde das Evangeliar für rund 16 Millionen Euro bei Sotheby’s in London gemeinsam vom Bund, dem Land Niedersachsen, dem Freistaat Bayern und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ersteigert. Damals galt das Evangeliar als das teuerste Buch der Welt. Seitdem bewahrt es die Wolfenbütteler Bibliothek in einem eigens dafür gebauten Tresorraum auf. Reich an Farben und Gold stellt das Evangeliar einen Höhepunkt der romanischen Buchmalerei dar.

Zudem kündigte die Bibliothek an, die Präsentation des Stammheimer Missale bis zum 13. Dezember zu verlängern. Der Prachtcodex wurde 1997 an das Getty Museum in Los Angeles verkauft und wird erstmals wieder in Deutschland gezeigt. So hätten die Besucher die Möglichkeit eines einmaligen Vergleichs dieser beiden herausragenden Werke des 12. Jahrhunderts.

Das Evangeliar wird im Rahmen der Ausstellung „Schätze im Himmel - Bücher auf Erden“ gezeigt, die mittelalterliche Handschriften zeigt, die der Hildesheimer Bischof Bernward (993-1022) und das Michaeliskloster ausführen ließen.

dpa

Kultur Städtische Galerie Hannover - Streit um die Kunstgalerie Kubus
Johanna Di Blasi 18.11.2010
Karsten Röhrbein 17.11.2010