Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Banksy und der Brexit: Ein Unterhaus voller Affen
Nachrichten Kultur Banksy und der Brexit: Ein Unterhaus voller Affen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 31.03.2019
Banksys Werk hängt im Bristol Museum. Quelle: Steve Parsons/PA Wire/dpa
Bristol

Das Bild ist schon neun Jahre alt. Aber das Chaos um den Abschied der Briten aus der EU gibt dem Gemälde „Devolved Parliament“ von Banksy ganz neue Aktualität. Deshalb hat das Bristol Museum das Werk des Star-Künstlers aus dem Lager geholt, um es den Besuchern zu zeigen.

„Devolved Parliament“ zeigt ein Unterhaus voller Affen. Die Besucher des Museums erinnert das unweigerlich an die ergebnislosen und bisher endlosen Debatten im britischen Parlament über den Austrittsvertrag mit der EU. Dreimal wurde der Deal bisher abgelehnt. Doch auch keine der anderen Lösungen fand bisher eine Mehrheit. Ende offen. Was Banksy wohl aktuell darüber denkt?

Von pach/RND

Kultur 2400 Fans wissen: „Die Liebe siegt sowieso“ - Maite Kelly in der Swiss-Life-Hall

Herzbut und treibende Beats: Maite Kelly begeistert in der Swiss-Life-Hall – und hat auch Songs wie „Sex Bomb“ drauf.

31.03.2019
Kultur 12 ooo Fans singen mit bei „Forever“ und „Bauch und Kopf“ - 12000 feiern mit Mark Foster in der Tui-Arena

Mark Foster ist jetzt ganz oben angekommen: Ausverkaufte Tui-Arena mit 12 000 Fans. Die Songs stimmen mit „Liebe“ und „Forever“.

31.03.2019

Ist jedes Kopftuch politisch? Steht es immer für Unterdrückung? Eine Ausstellung in Frankfurt provoziert schon vor Beginn heftige Reaktionen von mehreren Seiten.

30.03.2019