Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Menschen Amore Mio: Auch Roland Kaiser liebt Jette
Menschen Amore Mio: Auch Roland Kaiser liebt Jette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:50 22.08.2019
Roland Kaiser und Jette – Liebe auf den ersten Blick. Quelle: privat
Dornbuschermoor

Auf dem Hof der Neumanns in Dornbuschermoor ist die Liebe ausgebrochen: Yvonne ist verliebt. Thorsten auch. Und selbst Schlagerkönig Roland Kaiser (67) hat sich verknallt. Alle lieben Jette, das weiße Kamelkind. Eine echte Exotin in Norddeutschland – und sowieso. Wer kennt schon weiße Kamele?

Dass es Jette gibt, hat sie ihrer Mutter Renate, aber vor allem Hannoveranerin Yvonne (39) und ihrem Mann Thorsten Neumann (53) zu verdanken. Kameldame Renate gehörte zu einem Zirkus, erblindete, war damit nutzlos – und wurde von Yvonne Neumann freigekauft. „Dass Renate schon einen blinden Passagier dabei hatte, das wussten wir natürlich nicht“, sagt die 39-Jährige und gluckst. Im Frühjahr wurde Jette auf dem Hof der Neumanns geboren, seither ist der Rummel hier noch größer.

Glitzerwelt und Stall ausmisten

Mit Überraschungen kennt sich die Frau aus Hannover aus, ihr Leben ist voll davon – vor drei Jahren war sie es selbst, die alle überrascht hat. Von der Glitzerpromi-Welt mit Stars und Sternchen, vom Gezicke und Gebalze auf dem roten Teppich erholt sie sich seitdem daheim auf dem Land beim Ställe ausmisten und bei ihren 238 Zwei- und Vierbeinern, die das Zicken, Balzen und Blöcken richtig beherrschen. Nämlich von Natur aus.

IHR JOB: Yvonne Neumann fehlt nie, wenn Roland Kaiser seine Auftritte hat.  Quelle: privat

Prominenz unterm Pinsel

Aber von vorn: Neumann hat sie alle gehabt – unter ihrer Puderquaste und dem Pinsel. Die Kanzlerin, die Ministerpräsidenten oder die, die es werden wollten, die echten Stars aus Film und TV, die, die vor Millionen Fans singen und dabei immer aussehen wie aus dem Ei gepellt. Angela Merkel (65) oder David McAllister (48), Ben Becker (54) oder Musikstars wie Maite Kelly (39), Conchita Wurst (30), Mary Roos (70) und Roland Kaiser (67) – alle wollten nur die eine vor ihren Auftritten. Ob vor einer Wahlveranstaltung, dem Drehplatz oder auf der großen Schlagerbühne. Yvonne Neumann ist Maskenbildnerin – und zwar eine der besten. Roland Kaiser plant keine Tour ohne die 39-Jährige, „die Schwarzen Brüder" im gleichnamigen Musical von 2014 auf Schloss Bückeburg wären ohne die Hannoveranerin denkbar blass geblieben.

Mit Loof und Liefers auf Du und Du

Der Film „Der Fall Fritz Haarmann“ des hannoverschen Regisseurs Nils Loof (48) bekam durch sie den richtigen Anstrich. Und historischen Filmproduktionen wie „Der gute Göring“ von 2015 setzte sie ihren ganz persönlichen Pinselstrich auf, genauso wie „Tatort“-Produktionen wie „Summ, Summ, Summ" mit Jan Josef Liefers (55) und Axel Prahl (59) – und Roland Kaiser in einer Gastrolle.

Und das tut sie nach wie vor. So ein Tierhof trägt sich schließlich nicht von allein. Und Spaß macht die Arbeit ja nach wie vor. Aber da ist etwas passiert, „das mich zum besseren Menschen gemacht hat“, sagt Yvonne Neumann und strahlt dabei die Zufriedenheit eines glücklichen Menschen aus.

..... und hier mit Maite Kelly (Mitte) und Sänger Julian David. Quelle: privat

Der Blitz traf beim Filmdreh

Es ist gerade einmal vier Jahre her, da traf Yvonne, damals noch Oppermann, während der Filmproduktion der Doku „Gigant des Nordens – Hamburgs Aufstieg zum Welthafen“ bei Stade quasi der Blitz. Für die NDR-Produktion benötigte das Filmteam kamerataugliche Tiere. Der gelernte Maurer, Rocker, Hofbesitzer, Tiertrainer und Tierinspektor Thorsten Neumann stellte sie zur Verfügung und achtete mit Argusaugen darauf, dass die Filmcrew auch vernünftig mit seinen Schützlingen umging. Wobei er schnell Yvonne im Auge hatte – nicht nur sie traf es mitten ins Herz. „Wir sahen uns und eigentlich war damit alles klar“, sagt Yvonne Neumann.

Seitdem heißt es: Dornbuschermoor statt Hannover, für Fremde und Freunde organisierte Kindergeburtstage auf dem Tierhof statt schrille Backstagepartys mit Promis, lustige Vierbeiner wie Alpaka „Knuddel“ oder die Kängurus „Elvis und Ruby“ statt immer nur zweibeinige Stars. „So unterschiedlich sind die Welten gar nicht“, sagt Neumann, „Fantasie und Durchsetzungsvermögen brauche ich ja in jedem Fall, um ein gutes Ergebnis zu bekommen“.

Fundtieren ein neues Zuhause geben

Im neuen Leben geht es beileibe nicht nur ums Füttern und Ställe ausmisten. Zum Hof gehören Fundtiere, die die Polizei bringt. Gequälte Tiere, die der Tierschutzverein in Yvonne und Thorstens Neumanns liebevolle Hände gibt. Hunde, Katzen, Ponys, die Hängebauchschweine mit den rein symbolischen Namen Schnitzel, Kotelett und Rosi, die Waliser Schwarznasenschafe Klaus & Klaus. Seit diesem Frühjahr gehören etwa 280.000 Bienen vom befreundeten Imker dazu, die auf der extra angelegten Blumenwiese der Neumanns pestizidfreie Pollen finden und irgendwann an Altersschwäche sterben und nicht an Ackergiften. „Wir wollen dem Artensterben ein kleines Biotop entgegensetzen“, sagt Yvonne Neumann.

„Elvis“ und „Ruby“ suchen Paten

Klein ist gut. Neumanns Hof ist eine behördlich anerkannte Wildtierstation, sonst dürften „Elvis“ und „Ruby“ hier gar nicht leben. Heimatlose Tiere werden auch vermittelt, aber „wir schauen uns jeden neuen Besitzer ganz genau an und überprüfen, ob die Tiere ein wirklich gutes neues Zuhause bekommen“. Eine weitere Möglichkeit, den Tieren ein gutes Zuhause zu gewährleisten, ist die Patenschaft. Kinder, die ohnehin gern bei den Neumanns gesehen sind, können – wie ihre Eltern – für ein paar Euro im Monat Paten werden.

Roland Kaiser hat natürlich die Patenschaft für Jette übernommen – und ihr auch ihren Namen gegeben. Die bekannte Saxofonistin Tina Tandler ist Patentante von Jettes Mama Renate – so ist für die Versorgung der Kamele gut gesorgt. „Renate und Jette haben hier lebenslanges Wohnrecht“, sagt Neumann und schmust mit beiden. „Die geben wir nicht mehr her.“

Von Petra Rückerl

Auch ein Weltstar will mal feiern: Ed Sheeran mischte nach seinem ersten Konzert das Pier 51 auf.

04.08.2019

Wie ist es, zum ersten Mal ohne die Eltern zu verreisen? Die NP fragte bei einigen Promis nach. Kabarettist Matthias Brodowy erinnert sich an eine Interrail-Reise quer durch Deutschland.

22.07.2019

Das Sommerfest der Landesvertretung in Berlin wurde am Montagabend zur Party-Location für die Polit-Prominenz. 3500 Gäste feierten hier mit Gastgeber Stephan Weil. Mit dabei: Bundesminister, frühere Bundespräsidenten und Vizekanzler und eine Menge Hannover-Prominenz.

01.07.2019