Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Mein turbulentes Jahr als Miss NP
Menschen Leben in Hannover Mein turbulentes Jahr als Miss NP
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 21.07.2012
Von Laura Zacharias
SCHÖNER FLITZER: Nach bestandenem Führerschein gabs bei Anja Hommes vom Autohaus Kahle den VW-Up. Quelle: Ralf Decker
Hannover

Als Viktoria Specht am Abend des 4. August 2011 auf der Bühne im Stadtpark ihren Namen hörte, habe sie „nichts gedacht“, sagte sie damals. „Mein Kopf war leer.“ Sie war es, die an diesem Sommerabend zur neuen Miss NP gekürt wurde. Der Beginn eines aufregenden Jahres für die schöne Blondine, die gerade Abitur gemacht hatte.

Egal ob im VIP-Bereich der AWD-Arena, auf der Bühne der NP-Sportgala oder in der Garden Lounge beim Ascot-Renntag - dort gewann sie sogar den „Lady-Elegance“-Hutwettbewerb - Viktoria Specht erwarteten nicht nur viele Mode-Fotoshootings für die NP und ein Ticket für die Teilnahme an der Miss-Niedersachsen-Wahl, sondern auch jede Menge spannender Events. „Ich habe unglaublich viel an Erfahrung gewonnen“, sagt Specht heute, am Ende der Zeit als Miss. „Ich weiß jetzt viel besser, wie ich mich in der Öffentlichkeit präsentiere“. Das sei ihr ganz wichtig, denn „Schönheit allein reicht nicht im Leben.“

Dass zum Modeldasein manchmal Mut gehört, hat sie erst vor wenigen Wochen auf dem Schützenfest bewiesen - beim Test der waghalsigsten Fahrgeschäfte. „Das war total cool“, schwärmt Specht, „ich liebe Action.“ Es störte sie auch nicht, dass die Haare dabei nicht immer perfekt saßen - schön aussehen und lächeln könne schließlich jeder, meint sie. Gewonnen hat Specht außerdem jede Menge Kontakte: „Ich habe jetzt als Model viel zu tun“, freut sich die 20-Jährige. „Dafür war der Titel ein tolles Sprungbrett.“

Mit ihrem Freund Timo genoss Specht ihren Gewinn - eine Woche im Robinson-Club Jandia Playa auf Fuerteventura - für den anderen Preis musste sie erst noch ein wenig schwitzen: Der schicke VW Up wartete mehr als ein halbes Jahr darauf, dass Miss NP endlich ihren Führerschein machte. „Ich glaube, das Auto war eine gute Motivation“, sagt Specht und muss lachen, „sonst hätte ich den bestimmt immer noch nicht.“

Ende August muss sie nun ihren Titel an eine neue Miss NP abtreten: „Das wird echt schwer für mich“, gibt sie zu. Doch die leidenschaftliche Hip-Hop-Tänzerin hat schon Zukunftspläne: „Ich werde auf jeden Fall beim Modeln bleiben“, sagt Specht. Und auch privat dürfte es spannend werden: „Ich ziehe gerade mit meinem Freund zusammen, wir haben eine tolle Wohnung in der Südstadt gefunden.“ Viel Glück dabei!