Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Lena Meyer-Landrut: Heimspiel in Hannover
Menschen Leben in Hannover Lena Meyer-Landrut: Heimspiel in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 11.04.2019
BESUCH BEI ANTENNE NIEDERSACHSEN: Lena Meyer-Landrut. Quelle: Dröse
Hannover

Kaum war sie bei Antenne Niedersachsen im Sender angekommen, war Lena Meyer-Landrut (27) hin und weg. Das hatte auch mit den freundlichen Fragen von Moderatorin Kaya Laß (36) zu tun. Auch. Denn als Radio-Mops Lotta während des Gesprächs in den Raum gehüpft kam, hüpfte das Herz von Hundeliebhaberin Meyer-Landrut gleich mit.

Unterwegs in Deutschland

„Es ist wie nach Hause kommen, ich freue mich total, in Hannover zu sein – auch wenn ich nur auf der Durchreise bin“, erzählte die Sängerin in hellen Jeans, schwarzem Bauchfrei-Shirt, die dunklen Haare zum Dutt geknotet munter drauf los. Zurzeit ist sie quer durch die Republik unterwegs, macht Promo für ihr nagelneues Album „Only Love, L“. Das liegt in den iTunes-Charts derzeit auf Platz zwei, vor ihr liegt lediglich Schlagerkönigin Andrea Berg (53) mit ihrer neuen Platte „Mosaik“.

Auf ein Selfie mit Moderatorin Kaya Laß: Lena Meyer-Landrut. Quelle: Dröse

Meyer-Landrut muss lachen: „In diesem Fall ist die Zwei eine Eins“, denn als Nicht-Schlagerstar hat man eben gegen eine Berg keine Chance. Locker-flockig und ungewohnt offenherzig erzählte die 27-Jährige von der Entstehung der Platte, die sie ja eigentlich schon viel eher rausbringen wollte. Eine Sinnkrise bremste sie: „Es hat mir nicht gereicht, einfach nur das nächste Album zu machen. Ich wollte einen Grund haben, es zu machen“, offenbarte sie. Und als sie sich nach einem Anlass fragte, „konnte ich das gar nicht beantworten.“

Lena zog die Reißleine

Sie stoppte das Projekt, zog sich zurück, hörte in sich rein: „Ich war müde geworden, erschöpft, schnell gereizt“, beschrieb die gebürtige Hannoveranerin ihre damalige Gefühlslage. „Ich habe mich selbst nicht wiedererkannt.“ Meyer-Landrut zog die Reißleine, besann sich auf sich selbst, soziale Medien und Veranstaltungen waren erstmal passé. Auch gab sie die Trennung von ihrem langjährigen Freund Max von Helldorf bekannt, das Paar war acht Jahre lang liiert.

Während ihres Rückzugs stellte sich die ESC-Teilnehmerin von 2010 (damals gewann sie haushoch mit „Satellite“) die eine oder andere existenzielle Frage – „das kann gefährlich sein, weil es Veränderungen bedeuten kann.“ Trotz allem wagte Meyer-Landrut diese Reise zum eigenen Ich „und ich habe gemerkt, es fühlt sich besser für mich an.“ Fazit: „Aus der Ruhepause ist das Album geworden.“

Nico Santos war beteiligt

Nur fünf Prozent der ursprünglichen Aufnahmen hat die Musikerin für das fünfte Studioalbum behalten, „ich habe fast alles über den Haufen geworfen.“ Unter anderen war übrigens der Allround-Künstler Nico Santos (26) beim Liederschreiben beteiligt: „Er ist ein guter Freund, ein begnadeter Sänger und Songwriter“, sagte sie über den Mann, der an dem Song „Love“ mitgeschrieben hat. Für diese Nummer hat die 27-Jährige ein anderes Lied von der CD geworfen, drei Stunden vor dem ersten Abgabetermin! „Wir waren aber erfolgreich, es war hochemotional und gab viele Tränen.“

Mag Hunde: Lena Meyer-Landrut. Quelle: Dröse

Die muss sie heute – Gottseidank – nicht mehr vergießen: Sie hat es nicht immer leicht gehabt, wurde in den sozialen Medien häufig angefeindet. Ganz gleich, ob es darum ging, dass sie zickig sei, zu dünn, nicht singen könne, und, und, und ... Den Lästermäulern will Meyer-Landrut aber nicht Böses entgegensetzen: „Feuer kann man nicht mit Feuer bekämpfen.“ Ruhe zu bewahren, ehe man im Internet irgendetwas kommentiert, „ist immer was Gutes. Nachdenken und beobachten. Urteilen, nicht verurteilen.“ Ihr Innehalten und das Nachdenken über sich und die Welt hat sie zu dem Schluss kommen lassen, „dass, wenn jemand Wut und Hass in die Welt setzt, es ihm selbst nicht gut geht. Im Grunde braucht er dann nur eins: eine Umarmung.“

Lena ist erwachsener geworden

Es macht Spaß, der Frau, die in jungen Jahren über Nacht zum Star wurde, zuzuhören. Die, die oft zickig wirkte, präsentiert sich heute ein Stück weit als neuer Mensch, eine gereifte, erwachsene Frau. Eine, die gelernt hat, dass Angst normal ist. Dass es normal ist, Fehler zu machen und Tiefschläge zu erfahren. „Jeder hat seinen eigenen Weg, entwickelt und verändert sich. Alles ist im Fluss.“

War bei Antenne Niedersachsen: Lena Meyer-Landrut. Quelle: Dröse

Lena Meyer-Landrut spielt am 20. Juni im Capitol. Tickets kosten 43,85 Euro und sind etwa in den NP-Ticketshops (Lange Laube 10) oder online erhältlich unter www.np-ticketshop.de 

Von Mirjana Cvjetkovic

Als Cindy aus Marzahn brachte sie Leute zum Lachen, die Frau hinter der Kunstfigur hatte es oft gar nicht lustig im Leben.

10.04.2019

Der Name bleibt, der Wirt ist (mal wieder) neu: Christoph Gabriel (27) führt seit Januar das „LaSall“. Das Lokal ist eine Institution im Stadtteil. Und der neue Chef schickt sich an, die Südstädter für sich zu gewinnen.

09.04.2019

Bei Bachelor und Bachelorette hatten die beiden kein Glück, doch im Format „Bachelor in Paradise“ verliebten sich Johannes Haller und Yeliz Koc vor einem Jahr ineinander. Nun gab das Paar auf Instagram seine Trennung bekannt. Sie zieht zurück nach Hannover.

08.04.2019