Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Marie Diot aus Hannover gewinnt Plattdeutsch-Wettbewerb
Menschen Leben in Hannover Marie Diot aus Hannover gewinnt Plattdeutsch-Wettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 10.11.2019
Liedermacherin Marie Diot tritt auf in einem Wohnzimmer beim ersten Wohnzimmer-Festival Deutschlands. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Stade

An dem Wettbewerb im Alten Schlachthof in Stade beteiligten sich elf Bands mit plattdeutschem Rock, Singer/Songwriter, Pop, Punk und Reggae. Marie Diot erhält damit die Siegprämie in Höhe von 1000 Euro, wie der Landschaftsverband Stade mitteilte.

Auf dem zweiten Platz landete die Band „Whale in the desert“ aus Buxtehude und Neu Wulmstorf. Die Vorjahresdritten überzeugten die Jury mit ihrem Titel „Jümmers sutje“ und bekamen dafür ein Preisgeld von 600 Euro. Auf dem dritten Platz landeteten die Schwestern Julia und Gina Giampietro aus Wittstedt mit ihrem Song „Sülvige Boot“, sie gewannen 300 Euro.

Wettbewerb ein Gemeinschaftsprojekt

Der Wettbewerb, der 2011 erstmals lief, ist ein Gemeinschaftsprojekt von sieben Landschaften und Landschaftsverbänden in Niedersachsen. In diesem Jahr hatte der Landschaftsverband Stade die Federführung, vergangenes Jahr war es die Ostfriesische Landschaft. Der Vergleich wendet sich an junge Musiker im Alter bis 30 Jahre.

Von epd

Hannover keine Insel der Glückseligen, im Glücksatlas der Post nur Mittelmaß? Wir haben Zweifel an dieser Studie und nennen zehn Gründe, warum man in Hannover glücklich sein kann.

10.11.2019

Gerade wurde Ronny Spaniel von den Experten des Restaurantführers „Gault Millau“ mit 14 Punkten geadelt. Und auch das Thema „Kartoffel“ setzt der Küchenchef vom Restaurant „La Rock“ gekonnt in Szene.

09.11.2019

Er zog die Notbremse, um zu sich zu finden und glücklich zu werden: Marlon Melzer (41) hatte keine Lust mehr, durchs Leben zu hecheln – ohne Rücksicht auf das eigene (Seelen-)Leben. Der Veranstaltungsprofi ist jetzt Coach.

09.11.2019