Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Hilfe für Obdachlose mit „Wohnzimmerkonzert“ in der Kreuzkirche
Menschen Leben in Hannover Hilfe für Obdachlose mit „Wohnzimmerkonzert“ in der Kreuzkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 02.12.2019
Zeigen „Respect“: Künstler Della, Moderatorin Martina Gilica, Sängerin Ayda Iciok, Comedy-Mann Martin Jürgensmann. Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

Schön kuschelig soll es werden am Nikolaustag in der Kreuzkirche in Hannovers Altstadt – das Diakonische Werk lädt Freitag ab 18.30 Uhr zum „Wohnzimmerkonzert“, um Spenden für die medizinische Versorgung Obdachloser zu sammeln.

„Respect“ steht auf den bunten Stoffbeuteln, die Künstler Della (63) wieder für die Veranstaltung entworfen hat – denn darum geht es. „Es ist wie bei einer Schraube im Motor“, erklärt er das Motiv mit Menschengruppen, deren Arme sich verschränken und so ein Netz bilden. „Keiner darf aus dem System fallen, sonst funktioniert es nicht mehr.“

Schüssel Schorse singt mit den Flanschmuffen

Alptekin Kirci (48), Noch SPD-Chef in Hannover, ist Schirmherr der Aktion, die NDR-Frau Martina Gilica (49) moderiert, für die Martin Jürgensmann (52) seinen Blaumann als „Schüssel Schorse“ überzieht und mit seiner Band „Flanschmuffen“ im Kirchenschiff losrockt – „wir singen mindestens ein Weihnachtslied“. Ayda Iciok (37) geht mit ihrer Band Shanaya auf die Bühne („Wir spielen Migranten-Pop“) und bringt die Nachwuchstalente „Singing Kids“ mit. Die Einnahmen aus Verkauf von Tickets (15, ermäßigt neun Euro) und Beuteln (15 Euro) gehen zu 100 Prozent in das Benefiz-Projekt.

Engagiert: Klaus Hibbe vom Fairkaufhaus, Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes und Alptekin Kirci von der SPD. Quelle: Tim Schaarschmidt

Kirci und Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes (51) haben ein langfristiges Ziel: „Im Moment haben wir für die medizinische Versorgung der Obdachlosen im Kontaktladen Mecki nur acht Quadratmeter – das ist viel zu eng für Patienten und ehrenamtliche Helfer.“ Der Traum: Ein Umzug in die deutlich größeren Räume der ehemaligen Polizeiwache am Raschplatz – in der Mitte der Gesellschaft. „Wir visieren 2021 oder 2022 dafür an“, wünscht sich Kirci.

Lesen Sie auch: Multimedia-Reportage –unterwegs mit Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes

Das „Fairkaufhaus“ in der Limburgstraße kümmert sich übrigens nicht nur um den Ticket-Vorverkauf, sondern auch um die Wohnzimmer-Atmosphäre in der Kreuzkirche. Tipp von Fairkauf-Chef Klaus Hibbe (51): „Man kann alle Möbel nach Konzertende auch kaufen.“ Tolle Nikolaus-Idee!

Lesen Sie auch: Fairkaufhaus schafft mehr als 100 Jobs

Von Andrea Tratner

Entweder man liebt es, oder man hasst es: Karaoke. Anfang der 1970er Jahre wurde der Trend in Japan geboren, seitdem boomt die Karaoke-Industrie, die weltweit viele Millionen Anhänger hat. Auch in Hannover gibt es Bars, wo Fans ihr Gesangskönnen zeigen können – zum Beispiel die Downtown-Bar in der Prinzenstraße.

02.12.2019

Lust auf ein ausführliches Frühstück? Warum nicht mal (wieder) gemütlich mit Freunden auswärts essen gehen! Doch wo lässt sich das erste Mahl des Tages in Hannover am besten genießen? Wir haben die schönsten Frühstück-Cafés gesammelt.

„Der Club“ war vor 50 Jahren eine Radio-Revolution, begleitete Generationen „junger Leute“. Moderator Ulli Harraß (58) verrät, was hinter der Kult-Sendung steckt. Und wo man mit dem Team von damals feiern kann.

30.11.2019