Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Neues Buch: Ninia Binias hat viel zu erzählen
Menschen Leben in Hannover Neues Buch: Ninia Binias hat viel zu erzählen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 11.09.2019
Strahlt so viel Lebensfreude aus: Ninia Binias vorm Teestübchen in der Altstadt. Quelle: Fotos: Heusel
Hannover

Die Freude war schon groß, als sie ihr neuestes Buch „Von mir hat er das nicht“ (Blaulicht, 148 Seiten, 9,90 Euro) zum ersten Mal in den Händen hielt. „Es war aber nicht mehr ganz so spektakulär wie beim ersten Mal.“ So kennt man Ninia Binias (36): fröhlich, frei raus, frech.

„Es ist aber trotzdem cool“, schiebt sie beim Treffen mit der NP im „Teestübchen“ hinterher. „Es ist ein bisschen so wie bei einer Band: Ein Album kann jeder, aber das zweite ist schon krass.“ Seit einer Woche ist das Büchlein mit den senffarbenen Cover zu haben, fünf Jahre nachdem sie ihr Debüt – damals war das Cover noch pink – veröffentlicht hat. Hier hat die Frau, die sich Ninia La Grande nennt, erneut Kurzgeschichten und Kolumnen vereint. „Thematisch dreht sich alles um die Familie“.

Als Poetry Slammerin ist sie kaum noch auf der Bühne

Das neue Buch „Von mir hat er das nicht!“ Quelle: NN

Seit auf den Tag genau zweieinhalb Jahren sind Binias und ihr Mann Christoph Lehmann (34, sie nennt ihn in den Geschichten übrigens konsequent „der Mann“) ja Eltern von Kasimir – ein Kapitel, das längste, heißt „Das Kind, der Mann & ich“. Darüber hinaus hat sich im Leben der 36-Jährigen aus Linden eine Menge getan: Sie steht kaum noch als Poetry Slammerin auf der Bühne, wird eher von Firmen und Institutionen für Vorträge gebucht.

Erst kürzlich teilte sie sich in Berlin die Bühne mit Arbeitsminister Hubertus Heil (46). „Ich habe mich beruflich verändert, bin erwachsener geworden, seit ich Mutter bin“, findet Binias. Ganz andere Themen stehen nun im Vordergrund, sie moderiert viel, Poetry Slam spielt eine untergeordnete Rolle. „Ich habe den Eindruck, das Format durchgespielt und alles gesehen und gemacht zu haben.“ Wenn es thematisch und zeitlich passt, nimmt sie gerne noch ausgewählte Termine wahr. Ansonsten schreibt sie jetzt das, „worauf ich gerade Lust habe, ich habe im Schreiben viel mehr Freiheiten“. Unter anderem sitzt die Lindenerin gerade an einem Roman, über den sie allerdings nicht viel mehr verraten möchte, als dass er von Einsamkeit handelt. „Ich bin noch in den Anfängen.“

Eine ganz besondere Freundschaft in ihrem Leben hatte vor drei Jahren ihren Anfang – da begegnete sie bei der „Media Night“ Denise M’Baye (43). „Eine Frau, mit der ich schon immer befreundet sein wollte“, gesteht Binias und lacht. Das ganz beruhte auf Gegenseitigkeit, die Autorin und die Schauspielerin gründeten „Die kleine schwarze Chaospraxis“, einen Podcast, den sie heute Abend übrigens live vortragen – es ist die 50. Folge.

Die Jubiläums-Folge sollte ursprünglich um 20 Uhr im „Sing Sing“ im Untergeschoss des Theaters am Küchengarten steigen, wurde nun aber direkt ins Tak verlegt. Karten kosten acht Euro.

Von Mirjana Cvjetkovic

Wie feiert Moderator Thomas Gottschalk (69) nach der Aufzeichnung einer TV-Show mit Stars der 80er Jahre? In Hannovers Restaurant „Rotonda“ ging es rund!

10.09.2019

Seinen 70. Geburtstag hat er hinter sich, doch Rockstar Peter Maffay geht es um das „Morgen“: Beim Studiobesuch bei ffn in Hannover verriet er, wie er Baby Anouk beim Windelnwechseln beruhigt.

10.09.2019

Gastronomie liegt ihr im Blut: Sabine Engelke ist Betriebsleiterin der „Block House“-Filiale am Thielenplatz.

10.09.2019