Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Leben in Hannover Ronny Spaniels Rezepte mit Kirschen
Menschen Leben in Hannover Ronny Spaniels Rezepte mit Kirschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 19.07.2019
Mit ihm ist gut Kirschen essen: Ronny Spaniel vom Restaurant „La Rock“. Quelle: Behrens
Hannover

Diese leckeren Früchtchen sind reif: Kirschen haben Saison. NP-Koch Ronny Spaniel vom „La Rock“ aus der List stellt Ihnen vier leckere Rezepte zum Nachkochen und -backen vor. Dabei muss man Kirschen zum Teil entsteinen. Dafür hat der Profi einen tollen Trick: „Legen Sie die Früchte vorher ein paar Minuten in das Eisfach – dann geht das Entsteinen leichter. Wer keine roten Finger mag, sollte dabei unbedingt Küchenhandschuhe tragen.“

Sauerkirschmarmelade ohne Gelierzucker

Mit Vanille: leckere Sauerkirschmarmelade. Quelle: Behrens

Zutaten für 4 Gläser

1,5 Kilogramm entsteinte Sauerkischen

900 Gramm Zucker

Mark einer Vanilleschote 

Saft einer Limette

Schale von 2 Bio-Äpfeln

1 Prise Salz

Kirschen in einen Topf geben, ich benutze einen großen Messingtopf. Dann die Apfelschalen (das gibt Pektin) und den Zucker hinzufügen und alles gut vermischen. Zwei Stunden ziehen lassen und immer mal wieder umrühren. Dabei löst sich das Pektin, das nachher sehr hilfreich ist für den Geliervorgang.

Nach zwei Stunden die Kirschen mit Limettensaft, Salz und Vanillemark erhitzen und so lange kochen lassen, bis die Masse lavaartig brodelt – das dauert etwa 30 bis 45 Minuten. Die Marmelade noch heiß in Gläser füllen, zuschrauben und kopfüber stellen, bis die Marmelade erkaltet ist.Ideal zum Frühstück und zum Backen!

Entenbrust mit Kirschsauce und Lotus

Mit asiatischem Einfluss: fruchtige Entenbrust. Quelle: Behrens

Zutaten für 4 Personen

4 Entenbrüste

300 Gramm Lotuswurzel, geschält (Asiashop)

Distelöl zum Braten

50 Gramm Butter

Pfeffer, Salz

2 geputzte Schalotten

1 Glas Entenfond

100 Milliliter Rotwein

100 Milliliter roten Portwein

etwas Mondamin

1 Prise Zucker

150 Gramm entsteinte, halbierte Süßkirschen

1 Salatgurke

1 Esslöffel alten weißen Balsamicoessig

1 Teelöffel Honig

Die Gurke schälen und danach mit dem Schäler lange Streifen runterziehen. Diese mit Salz, Pfeffer, Essig und Honig würzen und kalt stelllen. Schalotten grob würfeln, in etwas Distelöl und Zucker anschwitzen und mit Rotwein ablöschen. Portwein und Entenfond dazugeben, zehn Minuten köcheln lassen und durch ein Sieb streichen. Mit etwas Sauce und etwas Mondamin abbinden und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Süßkirschen dazu geben und alles warm stellen.

Nun die Lotuswurzeln in vier Millimeter dicke Scheiben schneiden und eineinhalb Minuten im kochenden Salzwasser blanchieren. Mit kaltem Wasser abspülen.Die Haut der Entenbrüste rautenförmig einritzen und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Distelöl in eine heiße Pfanne geben und die Entenbrüste auf der Hautseite goldbraun anbraten (etwa drei Minuten). Wenden und bei 80 Grad rund zehn Minuten im Ofen ruhen lassen.

Die Lotuscheiben kurz in der Butter braten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Anrichten die Entenbrüste in Tranchen schneiden, auf den Teller setzen und mit der Kirschsauce überziehen. Die Lotusscheiben als Fächer daneben legen und mit kleinen Röllchen von der Gurke ausgarnieren. Guten Appetit!

Schwarzwälder Kirsch

Mit Pfiff: Schwarzwälder Kirsch mal anders. Quelle: Behrens

Zutaten für 4 Personen

Für den Boden:

250 Gramm Kuvertüre, zartbitter

200 Gramm Butter

150 Gramm Zucker

1 Prise Salz

3 Eier

75 Gramm Mehl

1 gestrichener Teelöffel Backpulver

50 Gramm Kakao

Für die Kirschen:

500 Gramm Sauerkirschen, entsteint

150 Gramm Zucker

Mark einer Vanille-schote

100 Milliliter Rotwein

100 Milliliter roter Portwein

etwas Stärke zum Abbinden

Außerdem:

200 Milliliter Sahne

2 Päckchen Vanillezucker

Kresse zum Garnieren

Rotwein, Portwein, Zucker und Vanillemark zum Kochen bringen. Einen Esslöffel Stärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und langsam in die Flüssigkeit rühren, bis es bindet. Die Flüssigkeit von der Flamme nehmen und die Kirschen dazugeben. Kalt stellen.

Kuvertüre grob zerkleinern und im Wasserbad schmelzen. Auflaufform mit Backpapier auslegen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Butter in einer Rührschüssel mit einem Mixer geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Salz unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa eine halbe Minute auf höchster Stufe unterrühren. Geschmolzene Kuvertüre unterrühren. Mehl mit Backin und Kakao mischen, ebenfalls unterrühren.Teig in der Form verstreichen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben und etwa 30 Minuten backen. Danach erkalten lassen.

Nun noch Sahne und Vanillezucker vermischen und mit einem Handrührgerät steif schlagen. Aus dem Schokoboden vier Kreise ausstechen und längs halbieren, so dass man acht kleine runde Böden hat. Jetzt den ersten Boden auf einen Teller setzen, mit Sahne bestreichen und einen Esslöffel der Kirschen darauf geben. Den zweiten Boden darauflegen und eine Sahnehaube daraufsetzten. Mit einer Kirsche und etwas Kresse dekorieren. Eine Sünde – aber sehr lecker!

Sauerkirsch-Tarte

Mit Streusel: die Sauerkisch-Tarte. Quelle: Behrens

Zutaten für 4 Personen

Für den Boden:

125 Gramm weiche Butter

80 Gramm Puderzucker

1 Prise Salz

1 Ei

250 Gramm Mehl

Für die Füllung:

500 Gramm entsteinte Sauerkirschen

150 Gramm Zucker

1 Espressolöffel Zimt

Für die Streusel:

200 Gramm Mehl

100 Gramm Zucker

1 Prise Salz

100 Gramm Butter

2 Esslöffel Wasser

Butter, Puderzucker und eine Prise Salz mit den Knethaken des Handrührgerätes glatt rühren. Ei kurz unterarbeiten. Mehl dazu sieben und kurz unterkneten. Den Teig mit bemehlten Händen zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt mindestens zwei Stunden kalt stellen. Danach den Teig ausrollen und in eine leicht gefettete Tarte-Backform legen, andrücken und die überstehenden Reste abtrennen.

Mehl, Zucker und eine Prise Salz in einer Schüssel mischen. Die kalte Butter in kleinen Stücken sowie zwei Esslöffel kaltes Wasser zugeben und alles mit den Händen zu Streuseln verkneten. Mindestens 30 Minuten kalt stellen. Nun die Kirschen mit Zucker, Salz und Zimt vermischen und alles auf dem Tarte-Boden verteilen. Die Steusel darauf verteilen und bei 180 Grad rund 45 Minuten backen. Abkühlen lassen und lauwarm servieren.

Von NP

Verrückte Welt im Reimanns Eck: Künstler Della (62) zeigt ab 21. Juli im Restaurant am Weißekreuzplatz Werke unter dem Motto „Crazy World“.

18.07.2019

Neues Leben in Hannovers Altstadt: Ende Juli eröffnet „A’Mura“, der Nachfolger des Italieners „Bei Mario“. „Aresto“-Chef Feyzi Ekinci (54) investiert rund eine Million Euro in den Umbau.

18.07.2019

Einmal Detektiv spielen – das faszinierende Spiel „Detective“ macht es möglich. Wir stellen spannende Neuheiten vor – darunter auch ein Zombie-Spiel für Kinder.

17.07.2019