Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Lernen von den Geissens
Menschen Boulevard Lernen von den Geissens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 20.05.2013
Quelle: RTL II
Anzeige

Ein Nachbar aus St. Tropez lädt die Familie in sein Heimatland Bulgarien ein. Besonders Carmen möchte auf der Reise Kultur und Wissen tanken. Leider macht ihr Robert einen Strich durch die Rechnung: Der Selfmade-Millionär streikt beim Sightseeing in Sofia bereits nach der zweiten Kirche und möchte viel lieber "Holiday machen".

Doch Carmen beharrt auf dem elterlichen Bildungsauftrag. Auch in dem Buch des Ehepaars "Von nix kommt nix: Voll auf Erfolgskurs mit den Geissens" schildert Carmen bereits, wie wichtig ihr die Erweiterung des eigenen Horizonts ist. "Ich fände es schlimm, einfach vom Flughafen ins Hotel zu fahren und dort womöglich zwei Wochen lang am Pool zu liegen", schreibt sie. Stattdessen bemühe sie sich immer, sich auf das Fremde einzulassen. "Von allem, was man auf diese Weise erlebt, kann man sich ein Stück mit nach Hause nehmen - und wird so immer ein bisschen schlauer, auch wenn das etwas altklug klingen mag."

In Sachen Kindererziehung hat Carmen - die in dem Buch auch darüber berichtet, dass sie insgesamt neun Fehlgeburten hatte - ebenfalls ein paar Tipps parat. Ihre dringende Empfehlung an alle Eltern sei es, den Kindern eine solide Bodenständigkeit beizubringen und sie nicht zu verziehen. "Sprecht mit ihnen über ihre Sorgen und Ängste und macht ihnen klar, dass ihr immer für sie da seid."

Aber natürlich dreht sich in der neuen Folge von "Die Geissens - eine schrecklich glamouröse Familie" nicht alles um Reisen, Kultur und Erziehung. Bei einer Yacht-Party in St. Tropez trifft das Ehepaar Promi-Bodyguard Peter Althoff und American-Pie-Star Tara Reid. Für alle, die ebenfalls mal ein nettes Schwätzchen mit einem Hollywood-Star führen wollen, hat Robert in dem Buch die richtigen Tipps parat: "Wenn es etwas gibt, an das ihr glaubt, dann steckt nicht gleich den Kopf in den Sand, wenn Rückschläge passieren. Traut euch etwas zu!" Wichtig sei, sich Ziele zu setzen und diese immer im Blick zu behalten. Allzu viel Bildung benötigt man laut Robert, der einst von der Handelsschule flog, nicht: "Mein Beispiel zeigt, dass man es auch ohne Abitur zum Millionär bringen kann."

(hub/spot)