Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Komiker Russell Brand findet Strafen für Junkies blöd
Menschen Boulevard Komiker Russell Brand findet Strafen für Junkies blöd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:36 20.03.2014
Thema Drogen: Russell Brand weiß, wovon er spricht. Quelle: herbert Neubauer
Wien

"Unnötige Tote und unnötige Todesstrafen" seien das Resultat des Verbots von Drogen, das beendet werden sollte. Auf den Besitz von Cannabis stehe in Singapur die Todesstrafe, in Uruguay dagegen sei das legal. "Es ist ein Problem, dass Menschen wegen gesundheitlicher Schwierigkeiten getötet werden", sagte der Ex-Mann von Popstar Katy Perry.

dpa

Schauspielerin Sienna Miller (32) macht sich für humanitäre Hilfe in Krisen- und Katastrophengebieten stark. Die Helfer dort leisteten einen leidenschaftlichen Einsatz, sagte Miller ("Alfie") in einer Rede für die "First Responders"-Kampagne am Mittwoch in London.

20.03.2014

Etwas unsicher wackeln sie über die Wiese, kullern den Abhang herunter und laufen ansonsten treu ihrer Mutter hinterher: Die 14 Wochen alten Eisbärenzwillinge im Münchner Tierpark haben ihren ersten Auftritt vor Publikum absolviert.

19.03.2014

US-Sänger John Mayer (36) hat einen Bekannten verklagt, weil der ihm gefälschte Rolex-Uhren verkauft haben soll. Das geht aus Gerichtsunterlagen hervor, die am Dienstag in Los Angeles eingereicht und von US-Medien veröffentlicht wurden.

19.03.2014