Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard John Le Carré: "Ich war lange genug ein Gentleman"
Menschen Boulevard John Le Carré: "Ich war lange genug ein Gentleman"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 04.05.2013
Der britische Schriftsteller John Le Carré kritisiert die britische Monarchie. Quelle: Martin Schutt
London

John Le Carré hält das Klassendenken in seinem Land für überholt. Er plädiere für eine sogenannte Fahrrad-Monarchie, sagte der 81-Jährige dem "Times Magazine" am Samstag. Als "absurd" bezeichnete er die "Besessenheit" bei der Frage von Klassenzugehörigkeit in Großbritannien. "Ich kann mir diese Meinungen jetzt leisten, denn ich war lange genug ein Gentleman", sagte Le Carré.

Auch habe er seine Familie darauf eingeschworen ihm zu sagen, falls die Qualität seiner Werke nachlassen sollte. "Sie sind strikt angewiesen mir zu sagen, falls ich nicht mehr gut schreibe. Denn ich bin jetzt an einem Punkt angelangt, wo ich ein Telefonbuch schreiben könnte und dafür bezahlt werden würde." Le Carré, der gerade seinen 23. Roman ("A Delicate Truth") veröffentlicht hat, schreibt unterdessen an seinem nächsten Werk.

dpa

Katherine Jackson (82), die Mutter des verstorbenen King of Pop Michael Jackson, hat Ärger mit ihren Enkeln Paris (15) und Prince Michael (16). Katherine ist eine überzeugte Anhängerin der Zeugen Jehovas.

04.05.2013

In Malibu wütet ein Waldbrand und bedroht auch die Villen vieler Promis. Das Anwesen von Britney Spears (31), in dem sich noch ihre Kinder Sean (7) und Preston Jayden James (6) aufhielten, ist ebenfalls in Gefahr. Die Sängerin fackelte nicht lange und fuhr selbst nach Hause, um die beiden Kids aus dem Haus zu holen, berichtet die britische Zeitung "Daily Mail".

04.05.2013

Vor zwei Monaten wurde bekannt, dass Moderatorin Britt Hagedorn ihre Talkshow "Britt - Talk um eins" nach zwölf Jahren nicht mehr fortsetzen wird. Nun soll die 41-Jährige auch weiteren Sat.

04.05.2013