Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Conchita Wurst wünscht sich ESC in Wien
Menschen Boulevard Conchita Wurst wünscht sich ESC in Wien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 23.06.2014
Conchita Wurst plädiert für Wien. Quelle: Hans Punz
Berlin

a. "Ich denke das auch aus praktischen Gründen, ich denke da zum Beispiel an die Hotelkapazität. Da hat Wien schon mal gute Voraussetzungen", meinte die diesjährige ESC-Siegerin ("Rise Like A Phoenix"). "Und ich würde mich einfach freuen, wenn in der Stadt, in der ich lebe, zwei Wochen Rambazamba ist." Das Siegerland richtet traditionell im Folgejahr die große TV-Musikshow mit zwei Halbfinals und großem Finale aus. Der nächste ESC ist der 60., also ein Jubiläum in der Geschichte des Wettbewerbs, der früher Grand Prix Eurovision de la Chanson hieß.

Am Wochenende war bekanntgeworden, dass der österreichische Rundfunk ORF den Kreis der möglichen Austragungsorte für den ESC im kommenden Jahr auf Wien (Stadthalle), Graz (Stadthalle) und Innsbruck (Olympiaworld) eingeschränkt hat. Bis zum Ausschreibungsende am 13. Juni hatten sich zwölf Interessenten beworben. Der österreichischen Nachrichtenagentur APA zufolge ist dem Vernehmen nach auch eine temporäre Eventlocation als Ausweichlösung für die Wiener Stadthalle noch eine Option. Wie lange die laufenden Gespräche noch dauern, blieb zunächst unklar. Grundsätzlich hat es stets geheißen, noch vor August den Austragungsort für die internationale Show festzulegen.

Keine Chance mehr auf den ESC 2015 haben nach der Festlegung des ORF jedenfalls Niederösterreich, das sich mit dem Flughafen Schwechat beworben hatte, die Steiermark mit dem Eventgelände in Unterpremstätten am Schwarzlsee, Kärnten mit dem Wörthersee Stadion, das Burgenland mit dem Messezentrum Oberwart sowie Oberösterreich, wo sich die Stadt Wels mit ihrer Messehalle ins Rennen geworfen hatte.

Ob Conchita Wurst den 60. ESC moderiert, ist ebenfalls noch unklar. Wurst hatte sich nach ihrem Sieg in Kopenhagen noch in der Nacht "unauffällig angeboten", wie sie verschmitzt sagt. "Ich habe mir gedacht, bei der internationalen Pressekonferenz kann man das ruhig mal fallenlassen und da saß ja auch die Fernsehdirektorin neben mir."

dpa

Schauspielerin Bette Midler (68) hat sich darüber lustig gemacht, dass in New York Marihuana teilweise legalisiert werden soll. "Die "Stadt, die niemals schläft" wird bald zur "Stadt, die bis mittags pennt"" witzelte sie auf Twitter.

23.06.2014

Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger (32) hat sich fröhlich auf einer der Berliner Christopher-Street-Day-Paraden gezeigt. Am Samstag twitterte er aus Berlin-Kreuzberg ein Foto von sich mit der Journalistin und Reporterin Carolin Emcke (46), die mit ihm unter anderem das im Januar erschienene Coming-out-Interview in der Wochenzeitung "Die Zeit" geführt hat.

22.06.2014

Der Auftritt der Rolling Stones am Sonntag in Rom hat das Zentrum der italienischen Hauptstadt in den Ausnahmezustand versetzt. Bereits Stunden vor dem Konzert am Sonntagabend drängten Hunderte Menschen unter der heißen Sonne in die Arena des Circus Maximus, um sich die besten Plätze vor der Bühne zu sichern.

22.06.2014