Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Klasse 4b Circus Belly
Mehr NP macht Schule Stadtschule Wunstorf Klasse 4b Circus Belly
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 26.02.2018
Anzeige

Cirkus Belly gibt es schon seit 350 Jahren. Wir haben Klaus Ruven Köhler, den Sohn von dem Zirkusdirektor Klaus Köhler interviewt. Zu ihrem Zirkus-Team gehören 25 Personen: der Direktor, die Direktorin, die sechs Kinder und auch die Artisten. Zu den Artisten gehören Seiltänzer, Zauberkünstler, Tierdresseure, Akrobaten, Feuerspucker und natürlich die lustigen Clowns. Sie haben auch über 70 Tiere, und zwar Kamele, Pferde, Lamas, Zwergponys, Schlangen, Alligatoren und Hunde sind mit dabei. Die Tiere haben sie aus Zoos, von Pferdezüchtern und Reithöfen. Mit ihrem Zirkuszelt reisen sie von Ort zu Ort. Wie lange es dauert, das Zirkuszelt aufzubauen, hängt oft vom Wetter ab. Die Zirkusleute brauchen etwa einen bis anderthalb Tage. Im Zelt gibt es 800 Sitzplätze. Wie viele Auftritte sie haben, hängt immer davon ab, wie groß die Stadt ist. Manchmal haben sie fast jeden Tag eine Vorstellung, sonst haben sie pro Woche 4-6 Vorstellungen. Eine Vorstellung dauert zweieinhalb Stunden. Zum Circus Belly gehören auch sechs Kinder. Die Kinder gehen von Platz zu Platz in eine andere Schule. Sie wechseln dann jede Woche oder alle zwei oder alle vier Wochen. Das ist immer verschieden, je nachdem wie lange sie auf den Plätzen bleiben. Klaus Ruven erzählt uns, dass sie gerne beim Circus Belly sind. Dass sie schon als Kinder im Zirkus aufgewachsen sind. „Wir sind eine große Familie, die immer zueinander hält. Und das ist das Schöne am Zirkusleben“, findet er. Für manche ist das schwer zu verstehen, aber hier gibt es noch einen richtigen Familienzusammenhalt.

 

Anzeige

von Marcel, Marcus und Eyep

interviewt wurde Klaus Ruven Köhler, der Sohn des Zirkusdirektors Klaus Köhler, am 7.3.17, aufgeschrieben am 9. + 10.3.17

Das beigefügte Foto zeigt Orlando Köhler, den Bruder von Klaus Ruven Köhler, in seiner Rolle als Zippogalli.