Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
2019: Alle Artikel Ein sinnvoller Arbeitsplatz für Behinderte
Mehr NP macht Schule Grundschule Poggenhagen 2019: Alle Artikel Ein sinnvoller Arbeitsplatz für Behinderte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 26.03.2019
Anzeige

STADTHAGEN. Auf dem historischen Gutshof „Bruchhof“ werden seelisch Behinderte und psychisch kranke Leute betreut. Aufgrund ihrer Krankheit können sie keine normale Arbeitsstelle bekommen. Deshalb sind sie jeden Tag auf dem Bruchhof und arbeiten dort. Ich habe den Chef interviewt und viel herausgefunden.

Wie viele Behinderte arbeiten bei ihnen?

Momentan arbeiten bei uns 50 Teilnehmer, wie wir sie nennen.

Wie viele Betreuer und Betreuerinnen gibt es auf dem Bruchhof?

Es gibt 6 Betreuer und Betreuerinnen.

Was machen die Teilnehmer?

Sie arbeiten im Café, sie stellen Seife und Schachteln her, hacken Holz, renovieren die Gebäude und noch vieles mehr.

Wie helft ihr ihnen?

Indem wir ihnen eine sinnvolle Aufgabe geben.

Auf ihre Arbeit können sie dann stolz sein. Außerdem reden wir ganz viel mit ihnen.

Wie ist der Tagesablauf auf dem Bruchhof

Um 8:00 Uhr treffen sich alle und es wird besprochen wer welche Arbeit übernimmt. Dann wird gearbeitet. Um 13 Uhr gibt es eine Mittagspause mit gemeinsamen Essen. Danach arbeiten alle wieder und um 5 Uhr gehen alle nachhause.

Was haben Sie zu tun?

Ich denke mir Aufgaben aus, leite die Bautätigkeiten, schreibe und bezahle Rechnungen.

Wie lange gibt es den Bruchhof schon?

Seit 2007.

Von wem oder was bekommen sie Geld?

Für die Betreuung der Menschen bekommen wir Geld vom Sozialamt.

Warum sind Sie Sozialpädagoge geworden?

Weil mir die Arbeit mit Menschen Spaß macht.