Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Moderne Zahngesundheit Kieferorthopädie schenkt Ihnen ein Lächeln!
Mehr Gesundheit Moderne Zahngesundheit Kieferorthopädie schenkt Ihnen ein Lächeln!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:52 21.09.2018
Kieferorthopäden in Hannover finden sie auf der angegeben Website Quelle: www.kieferorthopaeden-hannover.de
Hannover

Ein sympathisches Lächeln mit schönen und geraden Zähnen macht jeden Menschen attraktiv. Sind dagegen die Zähne ungepflegt und schief, stören sie den Gesichtsausdruck. So ist es kein Wunder, wenn in jedem Lebensalter gut funktionierende Zähne mit einem schönen Lächeln erwünscht sind. Auf die folgenden Aspekte sollten Eltern achten, damit die Entwicklung des Gebisses bei ihren Kindern gleich von Anfang an normal verläuft.

Zahnfehlstellungen und Kieferanomalien können erblich bedingt sein oder, was jedoch viel häufiger ist, durch Angewohnheiten wie Daumenlutschen oder vorzeitigen Milchzahnverlust entstehen. Daher sollten Eltern bei ihren Kindern gezielt darauf achten, ob diese ein Verhalten haben, das die Fehlstellung herbeiführt oder diese gar fördert.

Das Daumenlutschen kann durch Druck auf den Gaumen und Oberkiefer einen sogenannten offenen Biss verursachen. Die beste Vorsorge beginnt also im Säuglingsalter, wobei das Kind möglichst lange gestillt werden soll. Der Saugvorgang trainiert die richtige Lage der Kiefer. Ideal ist es, Lutschgewohnheiten ganz zu vermeiden. Ist dies nicht möglich, ist ein kiefergerecht geformter Sauger günstiger als der Daumen. Den Schnuller bekommt zu gegebener Zeit die Schnullerfee – der Daumen bleibt. Die Lutschgewohnheit sollte spätestens mit drei Jahren abgewöhnt werden.

Eine weitere Angewohnheit ist das Beißen und Saugen an den Lippen, einhergehend mit Fehlfunktionen der Lippen und Zunge. Entscheidend für die gesunde Entwicklung ist ein korrekter Mundschluss. Ist der Mund ständig geöffnet, wird die Sprachentwicklung negativ beeinflusst, da die Zunge falsch im Mund liegt. Dies führt bei längerem Bestehen zu einer Fehlentwicklung der Kiefer durch falsche Wachstumsreize. Daneben trocknen Lippen und Zahnfleisch aus, was zu Lippenlecken führt. Wenn der Mund geschlossen ist, werden nicht nur diese Angewohnheiten vermieden, auch Erkältungskrankheiten treten geringer auf. Bei geöffnetem Mund haben Erkältungen ein leichtes Spiel, da die eingeatmete Luft durch die Nase nicht gefiltert und angewärmt wird.

Von herausragender Bedeutung ist die gute Pflege der Milchzähne. Nur wenn diese die Platzhalterfunktion erfüllen, werden Engstände weitgehend vermieden. Bei vorzeitigem Verlust von Milchzähnen rücken die Nachbarzähne nämlich einfach in die entstandene Lücke und verengen den Platz für die nachrückenden Zähne. Zahnstellungsanomalien sind die Folge.

Eltern sind gefordert, ab dem ersten Zahn die Zähne ihrer Kinder täglich zu putzen und auf eine „zahnfreundliche“ Ernährung zu achten. Ergänzt werden sollte dies durch regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt, der kariesprophylaktisch tätig werden kann. Dieser erkennt auch frühzeitig Fehlentwicklungen und wird die Kinder gegebenfalls zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie überweisen.

„Wir freuen uns auf Ihr Lächeln – die Kieferorthopädinnen und Kieferorthopäden Hannover.“

https://kieferorthopaeden-hannover.de/