Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fit & Gesund Bei Gelenkverschleiß nicht mit Maximalkraft trainieren
Mehr Gesundheit Fit & Gesund Bei Gelenkverschleiß nicht mit Maximalkraft trainieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 30.08.2019
Mit zunehmendem Alter setzt bei vielen Menschen der Verschleiß in Gelenken ein. Moderates Fitnesstraining schont die Knorpel. Foto: Oliver Berg
Hamburg

Mit zunehmendem Alter setzt bei vielen Menschen der Verschleiß in Gelenken ein. Fitnesstraining kann aber die Knorpelsituation verbessern. Darauf weist Orthopäde Prof. Sven Ostermeier von der Gelenk-Klinik in Gundelfingen in der Zeitschrift "Good Health" (Ausgabe 7/2019) hin.

Wichtig ist es laut Ostermeier aber, dass nur 30 Prozent der Maximalkraft eingesetzt wird. Das bedeutet also: Schafft man beim Training beispielsweise 100 Kilo, sollte man es dennoch dauerhaft bei nur 30 Kilo belassen. Damit lässt sich eine Überlastung der Knorpel vermeiden.

Ebenfalls wichtig: Bei Übungen sollte man auf keinen Fall in die Endstellung gehen, denn das Gelenk sollte nie überstreckt werden. Vor dem Training sollten sich Hobbysportler aufwärmen. Sonst wird man anfälliger für Gelenkprobleme, so Ostermeier.

dpa

Wenn etwas Dunkles vorbeischwirrt, kann es sich um eine Fliege handeln. Möglich ist aber auch, dass einem die Augen einen Streich spielen. Oft steckt dann eine Glaskörpertrübung dahinter. Was es mit diesem Phänomen auf sich hat.

30.08.2019

Eine Hormontherapie in den Wechseljahren erhöht das Brustkrebsrisiko. Einer neuen Studie zufolge sogar länger als bisher gedacht.

30.08.2019

Eine Gelenkprothesen-Operation ist kein einfacher Eingriff. Patienten sollten bei der Wahl der Fachklinik daher darauf achten, dass ausreichend Erfahrung auf dem Gebiet vorhanden ist. Aber woran lässt sich das erkennen?

29.08.2019