Menü
Anmelden
Wetter wolkig
12°/ 1° wolkig
Mehr Gesundheit

Hausärzte in Deutschland sollen ab dem 25. Mai erstmals den Impfstoff von Johnson & Johnson erhalten. Laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung handelt es sich um 500.000 Dosen. Der Impfstoff von Johnson & Johnson hat den Vorteil, dass er mit einer Dosis auskommt.

07:55 Uhr

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Kinder- und Jugendärzte sprechen von einer politischen Vernachlässigung von Kindern in der Pandemie, die eine Welle psychischer Erkrankungen mit sich bringe. Eindringlich fordern sie daher die Öffnung von Kitas und Schulen, um ihnen wieder ein normales zu ermöglichen. Denn die Kinder- und Jugendpsychiatrien seien voll, dort drohe eine Triage.

06:30 Uhr

In vielen Teilen der Welt steigt die Zahl der Menschen, die gegen Corona geimpft werden – deswegen werden Beschränkungen zunehmend gelockert. In Deutschland scheint die dritte Welle gebrochen, zuletzt ist die Zahl der Neuinfektionen nahezu täglich gesunken. Hier finden Sie aktuelle Zahlen zu Infizierten, Toten und Geimpften in allen Ländern.

05:33 Uhr

Bisher durfte der Corona-Impfstoff der Hersteller Biontech und Pfizer bei Kühlschranktemperaturen fünf Tage aufbewahrt werden. Die EMA hat diese Vorgaben nun erleichtert: Der aufgetaute, unverdünnte Impfstoff kann bei Temperaturen von 2 bis 8 Grad für 31 Tage gelagert werden.

17.05.2021
Anzeige

In Großbritannien werden immer mehr Menschen positiv auf die in Indien entdeckte Corona-Variante getestet. Inzwischen gebe es laut Gesundheitsministerium landesweit mehr als 2000 bestätigte Fälle. Minister Hancock legt deswegen allen Menschen nahe, sich bald impfen zu lassen.

17.05.2021

Service - Anzeige aufgeben

Im Online-Service-Center der Neuen Presse, kurz OSC genannt, können Sie Ihre Anzeigen aufgeben - alles online und rund um die Uhr. Um das OSC nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig kostenlos registrieren.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) will Geimpften schon nach Erhalt einer ersten Impfdosis von Astrazeneca mehr Freiheiten geben. SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach rät davon ab. Welches Infektionsrisiko geht von den einmalig Geimpften noch aus?

17.05.2021

Die Corona-Impfungen sind wohl bald auch für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren verfügbar. Experten sehen die Impfung der Jüngeren als Chance im Kampf gegen Corona. Die Impfung müsse aber absolut sicher für Kinder sein – die Stiko warnt deshalb vor zu viel Eile.

17.05.2021

In Taiwan haben sich in den vergangenen Tagen so viele Menschen mit dem Coronavirus infiziert wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Laut Behördenangaben erkrankten am Montag 333 Menschen an dem Virus.

17.05.2021

37 Prozent der Menschen in Deutschland sind inzwischen einmal und 11,2 Prozent vollständig geimpft (Stand: 17. Mai). In den Impfzentren wurden bisher 30 Millionen Dosen verabreicht, in den Arztpraxen waren es 10,1 Millionen. Je nach Bundesland variiert die Impfquote jedoch.

17.05.2021
Anzeige
Anzeigenspezial

Moderne Zahngesundheit

Mehr erfahren

Meistgelesene Artikel in Gesundheit