Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Erlebnissommer Bunte Echsen und schlaue Kraken
Mehr Familie Erlebnissommer Bunte Echsen und schlaue Kraken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 04.05.2018
Knallgrüne Schönheit: Im SEA LIFE Hannover gibt es nicht nur Meerestiere zu sehen. Quelle: SEA LIFE
Hannover

Ist das echt?“ „Nein, das ist doch nicht echt!“ „Doch, es hat sich eben bewegt!“ – Über die Echtheit des Krokodils kommt es im SEA LIFE Hannover manchmal zum Streit unter Besucherfamilien. Trotz (oder gerade wegen?) seiner Trägheit ist dieses Tier wohl dasjenige im SEA LIFE, das viele Gäste am meisten fasziniert. Doch die Konkurrenz ist groß: Unter den 2500 Tieren aus 160 Arten sowohl aus heimischen Lebenswelten als auch den entfernten der Karibik und des Amazonas gibt es viele weitere erstaunliche Exemplare zu sehen, seien es die lustig anmutenden Rochen, die kleinen Seepferdchen oder die knallbunten Pfeilgiftfrösche. Effektvoll ist auch die Art ihrer Präsentation: So bietet ein Blick aus einem Tunnel in ein 300 000 Liter fassendes Tiefseebecken ungewöhnliche Perspektiven. Hier fühlt sich der Besucher wie am Grund des Ozeans, während über ihm in nächster Nähe Haie und eine Meeres-Schildkröte majestätisch vorübergleiten.

In der großen Kuppel des Gebäudes dagegen wird er in den tropischen Regenwald versetzt. Hier kann er unter anderem Chamäleon, Wasserdrache und Teju bestaunen oder sich während einer der regelmäßigen Shows vom Ranger einen Tausendfüßler auf die Hand setzen lassen. Auch am Entdeckerbecken kommen die Gäste den Bewohnern des SEA LIFE ganz nahe, wenn sie sich von Putzergarnelen die Fingerspitzen reinigen lassen möchten.

Vergleichsweise neu im SEA LIFE ist die im März eröffnete Themenwelt „Abenteuer Oktopus“. Auf rund 60 Quadratmetern erfahren Besucher in dieser Ausstellung viel über Kraken, zum Beispiel, dass sie sich farblich ihrer Umgebung anpassen können. Und dass sie erstaunliche geistige Fähigkeiten besitzen: So können sie, wenn es darum geht, an Muschelfleisch zu gelangen, sogar verschlossene Gefäße öffnen oder einen Weg durch ein kniffliges Labyrinth finden.

Weitere Informationen unter

www.visitsealife.com

Sonja Weisse