Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Erlebnissommer Besucher werden zu Zeitforschern
Mehr Familie Erlebnissommer Besucher werden zu Zeitforschern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 04.05.2018
Vergängliche Kunst: Mit dem Leuchtstab malen Besucher des phaeno in der Sonderausstellung zum Thema Zeit ein Lichtgraffito. Quelle: pips Labor
Wolfsburg

Mehr als 350 naturwissenschaftliche und technische Phänomene regen in der Experimentierlandschaft zum Nachdenken an. Sei es der Feuertornado, der sich bis zu sechs Meter in die Höhe schraubt, die Kometen aus Trockeneis oder die großen geometrischen Bilder, die wie aus Zauberhand im Sand entstehen. An den meisten Stationen dürfen die Gäste etwas ausprobieren und selber zum Forscher werden, denn das phaeno ist ein Museum zum Anfassen und Ausprobieren.

Sie können sich beim Stolpern durch einen schiefen Raum aus dem Gleichgewicht bringen lassen, mit einem Luftstrom spielen oder Wolkenringe erzeugen. Neben Ausstellungsbereichen zu den Themen Optik, Mechanik, Mathematik, Spürsinn und Leben gibt es auch wechselnde Sonderausstellungen, momentan zum Thema „Zeit“. Hier können Besucher mit Zeitraffer und Zeitlupe experimentieren oder testen, wie sich verschiedene Einstellungen bei der Frequenz eines Stroboskopblitzes auswirken. Sie können sich rückwärts reden hören oder sich im „Luma4solator“ ein Bild von der Zeit machen, indem sie mit dem Leuchtstab ein Lichtgraffito malen. Oder sie beobachten ein Kugelbahnspiel, das als Uhrenantrieb fungiert. Für die Sonderausstellung wurden außerdem eigens Filme gedreht, unter anderem in der Atomuhrenhalle der physikalisch-technischen Bundesanstalt. Auch diese sind zu sehen – wenn man denn genügend Zeit mitbringt.

Weitere Informationen unter

www.phaeno.de

Sonja Weisse

AboPlus

phaeno gGmbH

Direktrabatt auf nicht rabattierte Tageskarten: 10 % Bonus Gilt nicht für Jahreskarten, Zusatzprogramme und gastronomische Leistungen.