Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles So halten Eltern ihre Ängste im Zaum
Mehr Familie Aktuelles So halten Eltern ihre Ängste im Zaum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:59 26.10.2018
Für Kinder sind Schulfahrten nicht nur Vergnügen, sondern auch ein wichtiger Entwicklungsschritt. Dies gilt aber auch für die Eltern: Sie lernen, mit ihren Ängsten umzugehen. Quelle: Andreas Arnold
Fürth

Die erste Klassenfahrt, die Übernachtung bei Freunden oder der erste Urlaub mit den Großeltern: Solche Entwicklungsschritte hinterlassen bei Eltern nicht selten ein mulmiges Gefühl. Trotz Freude über die Selbstständigkeit der Kinder schleichen sich Fragen und Ängste ein.

Wie schafft man es, dass diese Gefühle nicht überhand nehmen? "Indem Eltern sich vor Augen führen, welche neuen Möglichkeiten und Erfahrungen das Kind in solchen Momenten macht", erklärt Isabelle Dulleck von der

Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung.

Ansonsten hilft besorgten Müttern und Vätern Ablenkung, während das Kind unterwegs ist: Sie sollten bewusst Dinge unternehmen, die im Alltag eher zu kurz kommen, etwa ein gemeinsamer Kinobesuch oder essen gehen.

Wer sich vor allem Sorgen macht, dass sein Kind von Heimweh geplagt wird, sollte im Vorfeld gemeinsam Strategien dagegen durchgehen: Was könnte dem Kind helfen? Bei manchen ist es das Lieblingskuscheltier, bei anderen der Schal, der vertraut nach Mama oder Papa riecht.

dpa

Für viele Kinder sind Ausflüge ohne Eltern und mit Übernachtung etwas Aufregendes. Ein Urlaub mit den Großeltern kann eine gute Erfahrung sein, aber es kann auch etwas Heimweh aufkommen. Daher sollte man besser nichts überstürzen.

26.10.2018

Nudeln, Toast oder Ei: Ganz normale Lebensmittel stellen für Menschen mit Kau- und Schluckstörungen eine große Hürde dar. Sie brauchen weiche Kost, an der sie sich nicht verschlucken - und noch viel wichtiger: die gut schmeckt und ansehnlich ist.

26.10.2018

Die Milchzähne müssen weichen, um den dauerhaften Zähnen Platz zu machen. Zumeist ist das für Kinder ein aufregendes Ereignis. Wie der Zahnverlust erlebt wird, ist auch von den kulturellen Gepflogenheiten abhängig.

25.10.2018