Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Restauranttests Trattoria Ecco: Freie Wahl bei Pasta und Saucen
Mehr Essen & Trinken Restauranttests Trattoria Ecco: Freie Wahl bei Pasta und Saucen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 05.08.2019
Das Ecco in der Südstadt. Quelle: Michael Wallmüller

 Ambiente: Die Trattoria Ecco ist eine kleines Eckbistro an der Sallstraße mit sehr guter Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz (mit der Bahn an der Geibelstraße, mit dem Bus an der St.-Heinrichs-Kirche aussteigen). Das ist gut, denn erfahrungsgemäß herrscht in der Südstadt chronischer Parkplatzmangel. Dank hoher bodentiefer Fenster wirkt es bei „Ecco“ hell und freundlich. Den rustikalen Anstrich verleihen die teilweise unverputzten Wände – die Atmosphäre ist modern, unkompliziert, unbeschwert und familiär. Auch Hunde sind in dem Bistro willkommen.

Service: Wir haben nicht reserviert (würden das aber für abends dringend anraten, da die Plätze begrenzt sind). Trotzdem haben wir Glück und bekommen im Eingangsbereich gerade noch einen Tisch zugewiesen.

Quelle: Jacobs

Wir werden von dem einen der Chefs bedient, er ist sehr offen und freundlich. Auch die Kinder spricht er direkt an und beginnt sofort ein Gespräch mit ihnen – das verbuchen sie als Pluspunkt. Beim Bestellen gibt der Chef gute Tipps, berät und verspricht ganz unkompliziert, sich um Sonderwünsche der Kinder zu kümmern – beispielsweise für unser Mädchen die Sauce zu den Gnocchis separat zu servieren. Getränke werden zügig gebracht, auch wird immer zur rechten Zeit nachgefragt, ob noch Wünsche bestehen. Angesichts der wirklich großen Portionen hätten wir vorher nur darauf hingewiesen werden sollen, dass es für Kinder von allen Gerichten auch kleinere Portionen gibt.

Essen und Trinken: Gleich vorweg – unser jüngster Tester ist total begeistert. Das seien die besten Nudeln, die er je gegessen hat, kommentiert er seine Spaghetti (sieben Euro) mit Bolognese (vier Euro). Zunächst will er von seiner Riesenportion gar nichts abgegeben, mit Argusaugen bewacht er seinen Teller. Erst später, als der Hunger gestillt und im Magen kein Platz mehr ist, teilt er sie mit seinem Vater.

Bunte Stifte und Malbücher für Kinder. Quelle: Michael Wallmüller

Ideal für Familien mit Kindern ist die Pasta- und Raviolikarte. Denn die unzähligen, selbstgemachten Saucen von Thunfisch-Tomate bis Schinken-Sahnesauce lassen sich frei zu den Nudeln kombinieren. Unsere Tochter wählt sehr schmackhafte, frische und weiche Gnocchis (acht Euro) mit Pesto Genovese (fünf Euro) und trinkt einen Orangensaft (2,50 Euro), der jüngere Bruder wählt eine Bionade (2,80 Euro). Wir Erwachsenen entscheiden uns zum Auftakt für einen kleinen Vorspeisenteller (8,90 Euro), der mit Artischocken, Auberginen, Zwiebeln, Büffelmozarella, Käse, Schinken, Zucchini, Paprika und Tomaten so gut und vielfältig belegt ist, dass wir ihn uns begeistert teilen. Die Ravioli (neun Euro), gefüllt mit getrockneten Tomaten und kombiniert mit All-Arrabiata-Sauce (drei Euro), sind eine perfekte Wahl. Der Salat mit kalter Hähnchenbrust (8,90 Euro) ist frisch, knackig und vielseitig (8,90 Euro).

Kinderfazit: Dieser Laden überzeugt mit seinem stimmigen Konzept der freien Wahl der Saucen. Hierher wollen die jungen Gäste wiederkommen.

Elternfazit: 73,20 Euro für alles haben wir bezahlt – das ist für einen familienausflug im grünen Bereich. Wir haben uns alle sehr wohl gefühlt, diese Trattoria kann man gut empfehlen. Tipp: Kinderportionen wählen, die reichen aus!

Trattoria Ecco

Sallstraße 73

30171 Hannover

0511/70 81 92 35

Öffnungzeiten: Dienstag bis Freitag acht bis 22 Uhr, Sonnabend und Sonntag, 8.30 bis 22 Uhr. Montags ist Ruhetag.

Von Maike Jacobs