Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Restauranttests Italienische Küche mit Herz in Isernhagen
Mehr Essen & Trinken Restauranttests Italienische Küche mit Herz in Isernhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 13.02.2019
Quelle: Dröse
Isernhagen

Ambiente: Kuschelig eng ist es in „La Nuova Botteghina“. Nicht mehr als 30 Personen finden Platz in dem Isernhagener Bistro. Die Holztische mit rot-weiß gemusterten Decken sind dicht angeordnet. Da kommt man mit den Nachbarn schnell ins Gespräch. Wir sitzen auf einfachen Holzstühlen mit geflochtener Sitzfläche. Vieles deutet auf Sizilien hin: ein Teller mit dem Umriss der Insel, Fotos mit Motiven sizilianischer Bauwerke. Nicht zu vergessen eine grün-weiß-rote Girlande über dem Tresen. Betreiberin di Marco stammt aus der Nähe von Catania. Auf einem Foto ist ihr Vater in seinem Heimatdorf zu sehen. In einer gekühlten Auslage liegen ein großes Stück Parmaschinken und Antipasti. Während wir essen begrüßen Gäste immer wieder Maria di Marco am Küchentresen. Sie kocht nämlich noch selbst. Das spricht für viele Stammgäste, die klugerweise ihren Tisch reserviert haben.

Service: Herzlich ist der Umgang in „La Nuova Botteghina“. So werden wir begrüßt, und so werden wir bewirtet. Antonio di Marco, Marias Sohn, und ihr Lebensgefährte Antonio Montagna kümmern sich um die Gäste. Und das sehr aufmerksam: Als wir uns beispielsweise fragen, was das wohl für gefüllte Röllchen in der Dessertvitrine sind, bekommen wir glatt zwei Canoli zum Probieren aufs Haus. Und zum Schluss gibt es einen Grappa, ebenfalls aufs Haus.

Essen & Trinken: Mit dem grauen und weißen Brot, das zu Beginn auf den Tisch gestellt wird, sollte man sich nicht satt essen. Die Penne Napoli (7 Euro) mit einer Tomatensoße sind eher solide. Was dann folgt, lässt das Herz eines jeden Freundes der italienischen Küche schon höher schlagen: Aus der übersichtlichen Pizza- und Pastakarte (16 Gerichte) probieren wir die „Pizza Parma e Rucola“ (9,50 Euro). Besser geht’s kaum: Der Schinken wird frisch vom Stück in der Auslage abgeschnitten, der Teig ist leicht rauchig, der Rukola scharf. Von der Tafel mit den tagesaktuellen Gerichten (die wechseln wirklich jeden Tag) nehmen wir Gnocchetti Tricolori mit vier Käsesorten und Walnuss (9,50 Euro). Die kleinen Gnocchi in den italienischen Farben (rot = Paprika, grün = Basilikum) sind nicht klebrig, aber dennoch butterweich. Die Soße ist trotz der vier verschiedenen Käsesorten nicht zu mächtig. Von den Fettuccine mit Wildschweinragout und Fenchel (12,50 Euro) sind wir ebenso begeistert. Das Fleisch ist zart, der Fenchel fängt das würzige Wildaroma ein.

Wir probieren vom Hauswein (0,25 Liter für 4,50 Euro). Der trockene Chardonnay gefällt uns, er ist gut gekühlt, vollmundig und fruchtig. Der Nero d’Avola kommt über das Prädikat „Durchschnitt“ allerdings nicht hinaus, ihm fehlt die typische Fruchtnote aus Kirsche oder roten Beeren.

Zum Nachtisch wählen wir Tiramisu (4,50 Euro), und das ist eine gute Wahl. Der Mascarpone-Anteil ist hoch, für uns ein absolutes Qualitätsmerkmal. Die Löffelbiskuits sind weich und gut mit Kaffeearoma durchzogen.

Fazit: Sizilien in Isernhagen – in „La Nuova Botte-ghina“ fühlt sich jeder Italienfan wohl. Sehr gutes Essen zu moderaten Preisen!

Für Kinder geeignet

Hunde willkommen

Veganes Gericht

Kein Raucherzimmer

Barrierefrei? Nein, eine kleine Stufe führt in das Restaurant, es gibt kein Behinderten-WC.

La Nuova Botteghina

Am Ortfelde 7

30916 Isernhagen

www.labotteghina.business.site

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!